Das 'Central One' in Stuttgart
Das "Central One" im Stadtzentrum von Stuttgart. (Quelle: Adrian Beck/Hines)

Investment

10. November 2022 | Teilen auf:

Hines-Fonds kauft "Central One" in Stuttgart

Hines hat für seinen offenen Core-Plus-Fonds "European Property Partners" die Mixed-Use-Immobilie "Central One" in Stuttgart erworben. Die Transaktion stellt die erste Investition des Fonds in Deutschland dar.

Das angekaufte Objekt befindet sich im Stuttgarter Stadtzentrum, in direkter Nachbarschaft des Rathauses sowie des Luxuskaufhauses Breuninger. Das Gebäude umfasst rund 7.500 Quadratmeter Büro-, Einzelhandels- und Wohnmietfläche sowie 40 Tiefgaragenstellplätze. Geplant ist ein Mischnutzungskonzept zu entwickeln, mit ESG-Maßnahmen, die der künftigen Nachfrage gerecht werden sollen.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Core-Plus-Fonds (...) in Stuttgart aktiv wird“, kommentiert Emanuel Coskun, Managing Director bei Hines. „Wir sind von der Lage sehr überzeugt und sehen in der Stadt einen stabilen Immobilienmarkt mit attraktivem Potential. Die Entwicklungskompetenz unseres lokalen Teams wird auch bei der geplanten Aufwertung des Gebäudes zum Tragen kommen, was sich positiv auf die Umgebung auswirken dürfte.“

„Die Akquisition unterstreicht unseren festen Glauben an den Bürosektor und unsere Fähigkeit ein Produkt zu liefern das der Nachfrage der Mieter entspricht“, ergänzt Fondsmanager Jorge Duarte. „Wir konnten die derzeitige Marktsituation zu unserem Vorteil nutzen und haben das Objekt in bester Lage zu einem attraktiven Preis erworben. Wir freuen uns über die großartige Gelegenheit einen neuen Maßstab für gemischt genutzte Projekte in Stuttgart zu setzen.“

Hines wurde bei der Transkation von Poellath (rechtlich), PwC (steuerlich) und CBRE (technisch, ESG) beraten. Die Fremdfinanzierung wurde von der LBBW gestellt. Verkäufer ist die Allianz Lebensversicherungs-AG, die BNP Paribas Real Estate mit dem Verkauf beauftragt hatte und rechtlich von CMS beraten wurde.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 11.11.2022