Der Komplex befindet sich im Berliner Büroteilmarkt Mediaspree und hat zwei der letzten verbliebenen Baulücken im Umfeld der Mercedes-Benz Arena geschlossen. (Bild: Hines)
Der Komplex befindet sich im Berliner Büroteilmarkt Mediaspree und hat zwei der letzten verbliebenen Baulücken im Umfeld der Mercedes-Benz Arena geschlossen. (Bild: Hines)

Investment

10. January 2022 | Teilen auf:

Berlin: Zalando-Hauptsitz in neuen Händen

Hines hat das Zalando Headquarters in Berlin verkauft. Käufer ist ein für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger Plattform von Universal-Investment aufgelegter Immobilienfonds.

Der veräußerte Bürokomplex mit DGNB-Gold-Zertifizierung befindet sich in exponierter Lage im Berliner Büroteilmarkt Mediaspree. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Medienberichten zufolge soll der Kaufpreis bei rund 360 Millionen Euro liegen.

Hines hat zuvor den Verkäufer – ein Luxemburger Immobiliensondervermögen – im Jahr 2018 in einer Off-Market-Transaktion beim Kauf der damals noch im Bau befindlichen Immobilie begleitet und in diesem Zuge das Asset-Management übernommen – für welches Hines auch nach dem Erwerb durch die BVK verantwortlich sein wird.

Das Zalando Headquarter besteht aus zwei Gebäuden mit einer Gesamtmietfläche von rund 42.000 Quadratmetern, die sich auf bis zu sieben Etagen verteilen. Der im Oktober 2018 fertiggestellte Komplex umfasst neben modernen Büroflächen auch eine eigene Kindertagesstätte, einen Food Court, eine Dachterrasse sowie 156 PKW-Stellplätze. Die Immobilie ist vollständig und langfristig an Zalando vermietet.

„Wir sind nach wie vor von der anhaltend positiven und nachhaltigen Entwicklung Berlins überzeugt“, sagt Christoph Reschke, Geschäftsführer von Hines Immobilien. „Sowohl Zalando als auch der Standort Mediaspree haben sich in den vergangenen Jahren sehr vielversprechend entwickelt. Der Verkauf trägt dieser positiven Entwicklung Rechnung.“

Felix Becker, Stellvertretender Leiter Immobilien Investment DACH bei der BVK, kommentiert: „Mit dem Zalando Headquarter in Berlin investieren wir ganz gezielt in ein Objekt mit hervorragenden Gebäude- und Standortqualitäten im Berliner Teilmarkt Mediaspree. Wir sind davon überzeugt, dass das Objekt ein weiterer wesentlicher Bestandteil unserer nachhaltigen Immobilienstrategie sein wird.“

Hines wurde bei der Transaktion von Colliers, GSK Stockmann, PwC, Arcadis und Kompass Engineering beraten. Auf Käuferseite waren Allen & Overy, Ernst & Young und CBRE beratend tätig.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 12.01.2022