Luftaufnahme der Kölner Innenstadt mit Dom und Hauptbahnhof sowie markiertes Gebäude 'Domspitzen'
Gleich neben dem Kölner Hauptbahnhof soll das Pandion Officehome Domspitzen entstehen. (Quelle: Pandion/Marvin Hillebrand)
6. October 2022 | Teilen auf:

Pandion kauft Grundstück am Kölner Hauptbahnhof

Köln: Die Raiffeisen Waren-Zentrale hat ein Areal in der Nähe des Hauptbahnhofs an Pandion veräußert. Hier soll ein neuer Gewerbestandort entstehen.

Der Kölner Projektentwickler Pandion erweitert sein Gewerbeportfolio um eine zukünftige Neuentwicklung in zentraler Kölner Innenstadtlage. Verkäufer des Grundstücks ist die Raiffeisen Waren-Zentrale, die derzeit auch das vorhandene Bestandsgebäude als Verwaltungszentrale Rhein-Main nutzt. Pandion plant auf dem Grundstück mit direktem Blick auf den Dom die Realisierung einer hochwertigen, neuen Gewerbeimmobilie mit rund 11.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche unter seiner Dachmarke Officehome. Die Fertigstellung soll bis 2028 erfolgen.

„Eine Liegenschaft in dieser Top-Lage eignet sich hervorragend für die Entwicklung eines neuen, hochmodernen Bürostandorts“, so Klaus Küppers, Kölner Niederlassungsleiter bei Pandion. „Mit der unmittelbaren Anbindung an den Kölner Hauptbahnhof schaffen wir hier in den nächsten Jahren eine repräsentative Firmenadresse, die in puncto Mobilität und Urbanität unschlagbar ist.“ Neben der direkten Lage an Hauptbahnhof und dem Kölner Dom ist das beliebte Kunibertsviertel unmittelbar angrenzend. Die städtische Lage zeichnet sich weiterhin durch die Nähe zum Rhein aus, der in wenigen Minuten fußläufig erreichbar ist. Das Konrad-Adenauer-Ufer lädt zum Verweilen ein und bietet gleichzeitig eine optimale Verkehrsanbindung für die Anfahrt mit dem PKW als auch insbesondere für eine qualitativ hochwertige Nord-Süd-Verbindung durch den Radverkehr entlang des Rheinufers. Beim Ankauf des Grundstücks war BNP Paribas vermittelnd tätig.

zuletzt editiert am 06.10.2022