Visualisierung mehrerer mehrstöckiger Gebäude aus Ziegelstein mit vielen Bäumen und Wegen dazwischen
Recycelte Ziegel und viel Grün zeichnen das Projekt Testa, lateinisch für Ziegelstein, aus. (Quelle: Alfons & Alfreda/Aam2core)

Projekte

09. September 2022 | Teilen auf:

Alfons & Alfreda und Aam2core starten "Testa"

In der nähe des Flughafens Berlin Brandenburg BER entwickeln Alfons & Alfreda mit Joint-Venture-Partner Aam2core das Quartier Testa.

Der Düsseldorfer Projektentwickler Alfons & Alfreda plant gemeinsam mit dem Joint Venture-Partner Aam2core in Berlin das Projekt Testa in Schönefeld: Zwischen BER und dem lebendigen Südosten Berlins soll ein außergewöhnliches Quartier entstehen, das der Zukunftsvision einesnachhaltigen und modernen Arbeitsumfeldes entspricht. Das Ensemble mit einer Fläche von 45.700 Quadratmetern bestehend aus drei Bürogebäuden und einem Hotelkomplex. Es entsteht rund um einen grünen Platz mit eigener Gastronomie, Nahversorgung und Fitnessstudio. Die Büroflächen befinden sich in einer Umgebung von Wald und Heide.

Die Fassade entsteht aus über einer Millionen recycelter Ziegelsteine. Fortgeführt wird das nachhaltige Konzept durch den Einsatz von Wärmepumpen, Photovoltaikflächen, einer Abwasser-Wärmerückgewinnung sowie zahlreichen Solarfassadenteilen, wodurch der vollständig Verzicht auf fossile Energieträger möglich ist. Durch diese und zahlreiche weitere energetische Maßnahmen erreicht das Testa den heute höchsten KFW 40 Standard, soll DGNB sowie LEED Platin zertifiziert werden und erfüllt vollständig die Vorgaben der EU-Taxonomie (gem. Artikel 9). Rund 60 Prozent der Wärme- und Kälteversorgung kann durch selbst erzeugte Energie gedeckt werden.

Als Bauherren wird das Testa Projekt von der Alfons & Alfreda AG in einem Joint Venture mit der Aam2coreHolding AG und einem Investmentkonsortium um die Family Offices Fontas und Mogk verantwortet. Die Bürovermarktung wird durch den Makler Savills Berlin durchgeführt. Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2025 geplant. Das Hotel wird dann als Hampton by Hilton durch Tristar betrieben.

zuletzt editiert am 09.09.2022