München und Umland
Das Objekt liegt im Gewerbegebiet Gichling, westlich von München. (Quelle: Pixabay)

Investment

9. June 2022 | Teilen auf:

Beos kauft Unternehmensimmobilie bei München

Die Beos AG hat für ihren Fonds „Corporate Real Estate Fund Germany IV”, der von der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft aufgelegt wurde, eine Unternehmensimmobilie in Gilching bei München erworben. Da es sich um eine Sale-and-Lease-Back-Transaktion handelt, wird der Bestandsmieter - Autozulieferer Webasto - die Flächen weiterhin vollständig nutzen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das angekaufte Objekt besteht aus zwei Büro- und Werkstattgebäuden, die 2007 errichtet wurden. Bei dem Hauptgebäude handelt es sich um eine fünfgeschossige Multi-Use-Immobilie, in deren oberen Stockwerken sich Büro- und Konferenzräume befinden. Die Räumlichkeiten sind über die gesamte Länge des Gebäudes durch ein Atrium in eine Nord- und Südseite getrennt, sodass bei Bedarf eine einfache Umwandlung entsprechend einem Multi-Tenant-Konzept möglich ist. Im Erd- sowie im Untergeschoss befinden sich zudem Versuchs-, Werkstatt- und Lagerflächen, ein Akustikraum und eine Klimakammer. Auch ein Bistro und eine Kantine stehen zur Verfügung. Das dreigeschossige Nebengebäude bietet im Erd- und Untergeschoss ebenfalls Werkstattflächen und in den Obergeschossen Büroflächen sowie einen Besprechungsraum. Auf dem rund 39.600 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich neben Fahrradstellplätzen 322 PKW-Stellplätze, von denen mehrere mit Elektroladesäulen ausgestattet sind.

„Im Rahmen dieser Sale-and-Lease-Back-Transaktion ist es uns gelungen, den Kaufprozess zur beiderseitigen Zufriedenheit effizient umzusetzen und einen Triple-Net-Mietvertrag mit Green-Lease-Klauseln abzuschließen“, sagt Nils Schuldt, Projektmanager bei Beos in München. Das bedeutet, dass die Instandhaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaft inklusive Dach und Fach vom Mieter durchgeführt sowie getragen werden und dieser sich um eine möglichst nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung des Grundstücks sowie der Gebäude bemüht. Auf dem Gelände werden zudem eine PV-Anlage und E-Ladestationen betrieben. Ferner werden die Gebäude über eine Holzhackschnitzel-Heizung beheizt.

Das Areal befindet sich im Gewerbegebiet Gilching, unmittelbar zwischen der Autobahn A97 und dem ebenfalls von Beos gemanagten Air Tech Campus Oberpfaffenhofen. Bei dem Gewerbegebiet handelt es sich um einen High-Tech-Standort für Forschung, Entwicklung und Produktion. Über die S-Bahnstation Neugilching, die über eine direkt am Grundstück gelegene Bushaltestelle erreichbar ist, besteht ein Anschluss an den Münchner ÖPNV.

„Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung direkt vor Ort wissen wir um die hervorragende Qualität der Lage. Zusammen mit dem modernen und flexiblen Objekt sowie dem sehr renommierten Mieter ergibt sich eine attraktive Ergänzung des Fondsportfolios“, kommentiert Holger Matheis, Sprecher des Vorstandes der Beos.

Das Vehikel ist der erste Beos-Fonds, der von der Swiss Life KVG verwaltet wird, und wurde 2018 mit dem 32 Objekte umfassenden Laetitia-Portfolio als Startportfolio aufgelegt. Angestrebt wird eine Ausschüttung von 5,5 bis 6,0 Prozent pro Jahr nach Kosten und Gebühren. Der Fonds investiert wie seine Vorgänger in gemischt genutzte bestehende Unternehmensimmobilien in den Top-7-Ballungsräumen Deutschlands sowie zu maximal 40 Prozent in Wachstumsregionen wie Hannover, Karlsruhe, Freiburg, Ulm, Nürnberg und Regensburg.

JLL war bei der Transaktion beratend für den Verkäufer Webasto tätig.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 09.06.2022