Bauarbeiter auf Dachterrasse
Gebäudedaten erfassen, analysieren und daraus eine Strategie für das gesamte Portfolio ableiten – so kann die Dekarbonisierung des Bestands funktionieren. (Quelle: iStockphoto/halfpoint)

Nachhaltigkeit & ESG

7. June 2022 | Teilen auf:

Die Fundamente der Dekarbonisierung

Nachhaltige Investitionsentscheidungen brauchen eine Kombination aus digitaler Datenanalyse und Engineering-Know-how.

Mit der EU-Taxonomie und der Offenlegungsverordnung hat das Europäische Parlament die regulatorischen Weichen für die Dekarbonisierung des Gebäudesektors gestellt. Damit die Top-Performer von gestern nicht zu Stranded Assets von morgen werden, ist die Immobilienwirtschaft gefordert, die nachhaltige Transformation ihrer Portfolios in den nächsten Jahren aktiv voranzutreiben. Um fundierte Investitionsentscheidungen treffen zu können, wird die digitale Datenanalyse zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Waren 2019 lediglich 15 Prozent aller Immobilienfonds nachhaltig, werden es nach einer aktuellen Studie von PWC bis 2025 rund 60 Prozent sein. Für nicht nachhaltige Immobilien wird es auf lange Sicht gesehen keinen Markt mehr geben. Wer sein Portfolio nachhaltig transformieren möchte, hat drei Optionen...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 07.06.2022