bunte Abdrücke von Kinderhänden
Quelle: Klicker/pixelio.de

Investment

6. October 2022 | Teilen auf:

Values erwirbt Kita-Portfolio

Values Real Estate kauft ein 19-teiliges Portfolio mit Kindertagesstätten an verschiedenen Standorten in Deutschland von Primonial REIM France.

Values Real Estate hat 19 Kitas von Primonial REIM France erworben. Das für den institutionellen Fonds Values Daycare Invest angekaufte bundesweite Portfolio verfügt über 16.500 Quadratmeter Mietfläche. In den 19 Kitas werden insgesamt 1.600 Kinder betreut. Die Kindertagesstätten verteilen sich auf vier Objekte in Berlin, jeweils zwei in Hamburg, Frankfurt am Main und Wuppertal sowie je eins in Köln, Dortmund, Essen, Regensburg, Wuppertal, Trier, Hildesheim, Werder an der Havel und Eichenzell im Kreis Fulda. Die WALT des Portfolios beträgt rund elf Jahre. Die Frank Immobilien GmbH war exklusiv mit dem Verkauf beauftragt und hat die Liegenschaft im strukturierten Verkaufsprozess für den Eigentümer veräußert.

Der im April 2021 aufgelegte institutionelle Fonds verfügt somit über insgesamt 37 Kitas. Er hat sein Zielvolumen von rund 170 Millionen Euro erreicht. Mit der Übernahme des Primonial-Portfolios geht auch das komplette Property-Management zurück an Values. Im November des vergangenen Jahres hatte Values der Primonial REPM das Mandat für das kaufmännische und technische Property Management erteilt.

„Fonds mit Kitas als Investitionsziele sind aufgrund ihrer granularen Struktur herausfordernd. Allerdings ist es uns im Rahmen der Investmentphase zum zweiten Mal gelungen, ein Portfolio anzukaufen. Damit können wir das bundesweite Portfolio des Fonds weiter diversifizieren“, sagt Thilo Wagner, Managing Director für den Bereich Health & Social Infrastructure bei Values Real Estate, und ergänzt: „Die Kinderbetreuung besitzt einen hohen gesellschaftlichen und familienpolitischen Stellenwert und gewinnt an Bedeutung. Eine stetig steigende Nachfrage nach Kindertageseinrichtungen durch die zunehmende Erwerbstätigkeit beider Eltern trifft auf ein knappes Angebot. Für unsere Investoren stellen Kitas daher ein attraktives Investment mit ESG-Impact und langfristig stabilem Cash-Flow dar“.  

Anleger des Fonds sind Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Der Values Daycare Invest mit dem Risikoprofil Core hat sein Kapital in urbanen Ober- und Mittelzentren angelegt. Die Mikrostandorte zeichnen sich durch mischgenutzte Wohnquartiere aus, die auch Nahversorgung bieten und über eine gute ÖPNV-Anbindung verfügen.

Rechtlich wurde der Käufer von Frantzen Steinhardt Wehle und steuerlich von Ernst & Young begleitet. Die Technische Due Diligence erfolgte durch Cushman & Wakefield.

zuletzt editiert am 06.10.2022