Matthias Schultz
Matthias Schultz, CFO der Trei Real Estate. (Quelle: Matthias Duschner)

Finanzierung

20. January 2023 | Teilen auf:

Trei bekommt 40 Millionen Euro von der Berlin Hyp

Trei Real Estate hat bei der Berlin Hyp eine Fremdfinanzierung über 40 Millionen Euro aufgenommen.

Das Darlehen in Höhe von 40 Millionen Euro wird in zwei Tranchen fließen: Die erste Tranche in Höhe 27,8 Millionen Euro wurde im Dezember 2022 ausgezahlt, die zweite Tranche in Höhe von 12,2 Millionen Euro folgt bis Dezember 2023.

Das Darlehen hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wurde mit acht Fachmarktzentren der Marke Vendo Park in Polen besichert. Die Märkte wurden in den vergangenen zwölf Monaten fertiggestellt oder werden noch im Laufe des Jahres 2023 fertiggestellt. Das Fremdkapital soll genutzt werden, um den Bau weiterer Vendo Parks in Polen sowie weiterer Wohnentwicklungen in Deutschland und Polen voranzutreiben.

„Bereits zum zweiten Mal ist es uns gelungen, eine Cross-Border-Finanzierung zwischen Deutschland und Polen abzuschließen – trotz der aktuell schwierigen Marktphase“, kommentiert Trei-CFO Matthias Schultz. „Es handelt sich um unsere erste Finanzierungstransaktion mit der Berlin Hyp (...).“

Mit der Finanzierung steigert das Unternehmen seine Fremdkapitalquote auf 34 Prozent. Schultz ergänzt: „Wir planen, in diesem Jahr noch weitere Fremdfinanzierungen in Anspruch zu nehmen, sodass wir Ende 2023 bei einem LTV von rund 40 Prozent stehen. Langfristig streben wir einen LTV von 50 Prozent an.“

Auch interessant:

zuletzt editiert am 20.01.2023