Visualisierung einer Straße mit zehnstöckigem Gebäude mit weißer Fassade im Vordergrund
In den Lokhöfe Offices ziehen neben Büromietern auch ein Hotel und ein Edeka-Markt ein. (Quelle: Rendeffect)

Projekte

21. October 2022 | Teilen auf:

S&P feiert Grundsteinlegung für die Lokhöfe Offices

Rosenheim: S&P Commercial Development startet den Bau der Lokhöfe Offices mit Büros, einen Hotel und Einzelhandel auf insgesamt zehn Stockwerken.

Die S&P Commercial Development, eine Beteiligung der Sontowski & Partner Group, hat Grundsteinlegung für die Lokhöfe Offices in Rosenheim gefeiert. An der Münchner Straße errichtet der Erlanger Projektentwickler bis Ende 2024 einen 45 Meter hohen Businesstower mit zehn Stockwerken, weitere rund 5.400 Quadratmeter Büromietfläche, ein Hotel mit 145 Zimmern, rund 2.040 Quadratmeter Einzelhandelsfläche und ein begrüntes Parkhaus. Der weit sichtbare Hochpunkt gewährt künftigen Mietern aus den oberen Stockwerken bei gutem Wetter einen Blick auf die Alpen. Züblin wurde im Rahmen eines GU-Vertrags mit der schlüsselfertigen Realisierung beauftragt.

„Mit der Grundsteinlegung der Lokhöfe Offices haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht“, sagt Johannes Pohl, Geschäftsführer der S&P Commercial Development. „Die bisherigen Vermietungserfolge bei den Gewerbeflächen verdeutlichen die Standortvorteile des gesamten Quartiers für regional und überregional aktive Unternehmen. Der Bürostandort profitiert vom Nutzungsmix des Quartiers und der umfangreichen Begrünung. Es ist unser Ziel, einen lebendigen nachhaltigen Ort mit hoher Aufenthaltsqualität zu schaffen.“

Die S&P Commercial Development strebt für das Objekt eine Zertifizierung in Gold durch die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Über die Stadtwerke Rosenheim wird eine CO2-arme Wärmeversorgung ermöglicht. Darüber hinaus ist das Objekt im KfW 40 Standard geplant und garantiert damit einen hohen Wärmeschutz und eine sehr effiziente Energienutzung. Die Gebäude sind barrierefrei konzipiert und schadstoffarme Bauprodukte sorgen zudem für eine nachhaltige Qualität des Baukörpers. Durch eine hohe Flexibilität der Flächen können die Räumlichkeiten an wechselnde Anforderungen der Mieter angepasst werden und bieten somit auch in dieser Hinsicht nachhaltige Lösungen. Das Parkhaus des Objekts verbessert mit seiner vertikalen Begrünung darüber hinaus das Stadtklima und bietet auf dem Dach mit einem Platanendachgarten eine weitere nutzbare Grünfläche in der Höhe.

Für das Objekt konnten bereits mehrere Mieter wie etwa Creditreform und Future Tec gewonnen werden. Das Hotel wird von dem internationalen Hotelunternehmen Premier Inn betrieben werden. Edeka Südbayern wird die Nahversorgung des Quartiers mit einem Vollsortimenter auf rund 2.040 Quadratmetern bereitstellen.

Mit den Lokhöfen entsteht auf dem ehemaligen Bahngelände Nord ein Stadtquartier mit rund 31.500 Quadratmetern Brutto-Geschossfläche. Davon entfallen rund 9.493 Quadratmeter auf Büro- und 2.040 Quadratmeter auf Einzelhandelsflächen. Ergänzt wird das Ensemble durch 145 Hotelzimmer. Als Partner der Quartiersentwicklung realisieren Instone Real Estate 142 Studentenapartment und Bayerncare 44 seniorengerechte Wohnungen sowie 81 Pflegeapartments.

Durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof und zum zentralen Omnibus-Bahnhof verfügen die Lokhöfe über eine sehr gute ÖPNV-Anbindung. Die Münchner Innenstadt ist mit dem Zug innerhalb von 35 Minuten zu erreichen. Die Rosenheimer Fußgängerzone liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

zuletzt editiert am 21.10.2022