rotes Schild mit Aufschrift 'Sale' im Schaufenster
Die S Immo AG verkauft ihr deutschen Wohnportfolio. (Quelle: Lidia Estaban on unsplash.com)

Investment

4. October 2022 | Teilen auf:

S Immo verkauft deutsche Wohnimmobilien

Die S Immo AG hat zwei Portfolios mit Wohnimmobilien in Leipzig und Rostock verkauft. Das Unternehmen trennt sich nach einer strategischen Neuausrichtung von deutschen Wohnobjekten.

Erst kürzlich hat die S IMMO AG im Rahmen eines Strategie-Updates angekündigt, sich von deutschen Wohnimmobilien trennen zu wollen. Nun können bereits erste Veräußerungserfolge berichtet werden: Sowohl in Rostock als auch in Leipzig wurden größere Portfolios verkauft.

Das veräußerte Rostock-Portfolio der Gesellschaft umfasst insgesamt 17 Immobilien, zusätzlich kamen zwei Objekte in Berlin zum Verkauf. Bei den Liegenschaften handelt es sich um Mehrfamilien- sowie um Wohn- und Geschäftshäuser in sehr guten Innenstadtlagen. In Summe umfasst der Verkauf 210 Wohn- und 26 Gewerbeeinheiten mit einer Gesamtmietfläche von über 16.000 m². In Leipzig wurden insgesamt 32 Wohnimmobilien mit über 450 Wohn- und knapp 50 Gewerbeeinheiten und einer Gesamtmietfläche von über 37.000 m² veräußert. In beiden Fällen wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Herwig Teufelsdorfer, Vorstand der S IMMO AG, kommentiert: "Unsere Strategie, deutsche Wohnimmobilien zu verkaufen und im Gegenzug höher rentierliche Büroimmobilien in Ungarn und Österreich zu erwerben, hat heute einen wichtigen Meilenstein erfahren. Wir realisieren mit diesen Veräußerungen die Wertentwicklungen der letzten Jahre und gewinnen Liquidität für weitere Akquisitionen. Damit stärken wir dauerhaft und nachhaltig unsere Ertragskraft – auch im Sinne unserer Aktionärinnen und Aktionäre."

zuletzt editiert am 04.10.2022