Kran von unten
Mit den fünf angekauften Projekten sollen rund 600 Wohneinheiten entstehen. (Quelle: Pixabay)

Investment

20. June 2022 | Teilen auf:

Quarterback übernimmt fünf Wohnprojekte

Quarterback Immobilien hat ein Portfolio aus fünf projektierten Wohnungsbauvorhaben in Berlin (Uhlandstraße), Potsdam (Auf dem Kiewitt, Humboldtring), Teltow (Lichterfelder Allee) und Panketal (Lindenbergweg) mit zusammen mehr als 44.000 Quadratmetern und einem Planungsvolumen von circa 600 Wohneinheiten erworben.

Das Projekt „Uhland House“ in Berlin liegt an der Uhlandstraße 102 – 105 / Fechnerstraße 7 im Stadtteil Wilmersdorf. Nach aktuellem Planungsstand realisiert Quarterback dort auf einem 900 Quadratmeter großen Grundstück ein Wohngebäude mit einer Gesamtwohnfläche von rund 5.500 Quadratmetern sowie 500 Quadratmeter Gewerbeflächen.

Die projektierte Wohnanlage am Potsdamer Humboldtring liegt auf einem circa 6.700 Quadratmeter großen, wassernahen Grundstück. Sie umfasst nach aktuellem Planungsstand fünf Vollgeschosse mit 256 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen und einer Gesamtwohnfläche von mehr als 11.000 Quadratmetern.

Der oder die Verkäufer werden in der Unternehmensmeldung nicht genannt. Prea war bei den Transaktionen vermittelnd tätig.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 20.06.2022