Grafik mit Chart zur Mietentwicklung Logistik Berlin
Quelle: Realogis

Standorte & Märkte

14. October 2022 | Teilen auf:

Logistikmieten in Berlin machen großen Sprung

Die Spitzenmieten für Logistikimmobilien in und um Berlin steigen um 20 Prozent und erreichen Münchener Niveau.  Auch die Flächenumsätze sind hoch.

Der Vermietungsmarkt für Logistik-, Industrie- und Produktionsimmobilien Berlin ist auch im dritten Quartal 2022 auf Rekordkurs. In den ersten drei Quartalen wurden von allen Marktteilnehmern insgesamt 940.800 Quadratmeter Nutzfläche umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Realogis. „Das aktuelle Umsatzergebnis liegt mit einem Plus von 110 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die ersten drei Quartalen des Vorjahres 2021 mit 448.000 Quadratmetern”, kommentiert Ben Dörks, Geschäftsführer der Realogis Immobilien Berlin GmbH.

Insbesondere der Tesla-Abschluss trägt deutlich zum guten Abschneiden des Marktes bei. Doch auch ohne den Tesla-Abschluss erreichte der Markt zum Ende des dritten Quartals einen Flächenumsatz von 613.800 Quadratmetern und damit einen neuen Spitzenwert, der um 37 Prozent über dem Vorjahr liegt.

Die Spitzenmiete hat im dritten Quartal 2022 im Großraum Berlin deutlich angezogen und erreicht nun 9,00 Euro pro Quadratmeter. Das entspricht einem Mietpreisanstieg für Top-Neubauprojekte von 20 Prozent, kommend von 7,50 Euro pro Quadratmeter am Ende des dritten Quartals 2021. Auf diesem Niveau von 9,00Euro lag bisher deutschlandweit nur München im ersten Halbjahr 2022.

Das Wachstum der Durchschnittsmiete übertrifft sogar noch den hohen Zuwachs der Spitzenmiete. Von 5,90 Euro pro Quadratmeter im dritten Quartal 2021 kommend, legt die Durchschnittsmiete um 22 Prozent auf 7,20 Euro pro Quadratmeter zu. Im südlichen Berliner Umland sind die Mieten in den letzten drei Jahren um über 70 Prozent gestiegen.

In eigener Sache: Edition Berlin im Dezember

immobilienmanager publiziert in der Dezember-Ausgabe die Edition Berlin, die sich mit allen Segmenten des Immobilienmarktes der Hauptstadt befassen wird. Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 26. Oktober.

zuletzt editiert am 14.10.2022