Bürogebäude mit weißer Fassade
Quelle: Industria Wohnen

Investment

10. May 2022 | Teilen auf:

Industria-Fonds kauft Mixed-Use-Objekt in Mönchengladbach

Die Gewerbeimmobilie mit Wohnanteil ist Teil der Quartiersentwicklung Roermonder Höfe.

Für Rechnung des offenen Immobilien-Publikumsfonds Fokus Wohnen Deutschland, dessen Asset-Manager Industria Wohnen ist, wurde eine Multi-Tenant-Gewerbeimmobilie in Mönchengladbach angekauft. Das Objekt umfasst acht Gewerbeeinheiten mit einer vermietbaren Fläche von 7.300 Quadratmetern. Davon entfallen rund 4.900 Quadratmeter auf Büroflächen, rund 1.500 Quadratmeter auf medizinische Flächen beziehungsweise Praxisflächen und rund 900 Quadratmeter auf Mikroapartments.

Das Objekt ist Teil der Quartiersentwicklung Roermonder Höfe und liegt zentral. Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf rund 40 Millionen Euro. Verkäufer des Projekts ist die Gondo Immobilien GmbH, eine Tochtergesellschaft der Aachener Bau- und Immobiliengruppe Nesseler.

Größter Mieter der neuen Fondsimmobilie ist das Jobcenter Mönchengladbach, das rund 4.800 Quadratmeter angemietet hat. Weitere Mieter sind Arztpraxen und eine Intensivpflegeeinrichtung. Die Vermietungsquote beträgt 100 Prozent, die Laufzeiten der Mietverträge betragen zwischen zehn und 15 Jahre.

Auch interessant: Modellstadt Mönchengladbach

zuletzt editiert am 10.05.2022