Drei Herren in schwarzen Anzügen
Über die neue Beteiligung informierten Jürgen Wache, (Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank), Matthias Steinhauer (Geschäftsführer Norddeutsche Wohnbau GmbH) und Christoph Eisenberg (Geschäftsführer Norddeutsche Wohnbau GmbH) (v.l.n.r.). (Quelle: Norddeutsche Wohnbau)

Unternehmen & Köpfe

16. September 2022 | Teilen auf:

Hannoversche Volksbank übernimmt Mehrheit an Projektentwickler

Die Norddeutsche Wohnbau gehört nun zu 60 Prozent der Hannoverschen Volksbank.

Die Hannoversche Volksbank hat eine Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 60 Prozent an der Norddeutsche Wohnbau GmbH (NDWB) aus Hannover erworben. Die Gesellschaft wurde Anfang 2016 als Tochtergesellschaft der S & S Immobiliengruppe aus Hannover gegründet. Sie entwickelt Immobilienprojekte im Großraum Hannover, im Großraum Hamburg sowie in Berlin durch die Errichtung von Reihen- und Mehrfamilienhäusern sowie Büroimmobilien.

Jürgen Wache, Sprecher des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank, erklärt: „Die Beteiligung an der Norddeutsche Wohnbau ergänzt unser bestehendes Leistungsportfolio rund um die Themen Baulandentwicklung, Immobilienmakler, Wohneigentumsverwaltung und Entwicklung von Bestandsimmobilien.“ Die beiden bisherigen Geschäftsführer Matthias Steinhauer und Christoph Eisenberg bleiben im Unternehmen.

zuletzt editiert am 16.09.2022