Außenansicht eines Hochhauses mit dem Logo LG am oberen Rand der Fassade und Bäumen im Vordergrund
Der Horizon Tower in Eschborn wechselte off-Market den Besitzer. (Quelle: Klaus Helbig)

Investment

29. September 2022 | Teilen auf:

Eschborn: NAS Invest erwirbt Horizon Tower

NAS Invest kauft den Horizon Tower in Eschborn im Rahmen eines Club Deals, Verkäufer war ein von J.P. Morgan Asset Management verwalteter Fonds.

NAS Invest hat den ehemals als Arcor-Haus und später als Vodafone-Tower bekannten Horizon Tower in Eschborn im Rahmen einer Off-Market-Transaktion akquiriert. Verkäufer der Multi-Tenant-Immobilie ist ein von J.P. Morgan Asset Management verwalteter Fonds. Die Transaktion ist als Club Deal strukturiert. Die Anleger rekrutieren sich dabei vornehmlich aus dem Kreis der Kernaktionäre der Zürcher Privatbank Bergos und dem Umfeld des Hamburger Beratungshauses für Corporate Finance und Asset Management Sollors & Co. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das zu Beginn der Zweitausenderjahre erbaute Büroobjekt liegt im Gewerbegebiet Eschborn Süd und ist dort eines der markantesten Gebäude. Das Ensemble besteht aus einem geschwungenen Hauptteil und zwei Anbauflügeln. Das zentrale Gebäudeelement hat eine Höhe von 88 Metern, zwölf Aufzüge verbinden die 23 Stockwerke. Der Komplex umfasst insgesamt rund 41.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche und weist knapp 900 Stellplätze aus. Die Büroflächen sind flexibel gestaltbar und mit thermoaktiven Decken, Doppelböden mit integrierten Fassadenklimageräten und einem modernen Beleuchtungssystem ausgestattet. Im Zuge einer kürzlich erfolgten Revitalisierung hatte der Voreigentümer die zwölf Meter hohe Lobby des Horizon Towers umgestalten lassen.

Der Horizon Tower ist zu rund 80 Prozent an namhafte Mieter wie die Deutsche Bahn AG, den koreanischen Elektronikkonzern LG und das britische Rohstoffunternehmen Rio Tinto, vermietet. NAS Invest wird die Vermietung des Gebäudes weiter vorantreiben und zusätzliche Investitionen zur Herstellung der ESG-Konformität in den nächsten Jahren umsetzen. Das Objekt besitzt bereits das Green Building Zertifikat “BREEAM Very Good”.

Die Lage des Horizon Tower im aufstrebenden Gewerbegebiet Süd in Eschborn ist gekennzeichnet durch eine Anbindung an den ÖPNV mit einer unmittelbar am Gebäude liegenden Busstation und dem fußläufig entfernten S-Bahnhof der Linien S3 und S4. Autobahnanschlüsse an die A5 und die A66 sind lediglich rund zwei Kilometer entfernt. Der Flughafen und der Hauptbahnhof Frankfurt sind so in kurzer Zeit erreichbar.

Meyer Brown sowie White & Case (rechtliche Due Diligence), Hauck Schuchardt (steuerliche Due Diligence), CBRE (technische Due Diligence) und NAI apollo haben die Transaktion begleitet.

zuletzt editiert am 29.09.2022