Das 'Southern Cross' in der Messecity Köln. (Bild: HG Esch)
Das "Southern Cross" in der Messecity Köln. (Bild: HG Esch)

Investment

06. January 2022 | Teilen auf:

DWS übernimmt Hotel in Kölner Messecity

Die DWS hat wie geplant die Hotelimmobilie "Southern Cross" in der von der ECE und Strabag Real Estate entwickelten Messecity Köln erworben.

Der Ankauf des Objekts erfolgte im Rahmen eines Asset-Deals für den von der DWS gemanagten Publikumsfonds "Grundbesitz Europa" und wurde nach Abnahme des Gebäudes im Januar in den Fonds übernommen. Das Investitionsvolumen der im April 2019 akquirierten Immobilie beträgt rund 111 Millionen Euro.

Das rund 25.000 Quadratmeter große Gebäude mit sieben Geschossen liegt inmitten der neu entstehenden Messecity Köln und bietet Platz für zwei Hotels, die im letzten Jahr ihren Betrieb aufgenommen haben: ein Motel One mit 308 Zimmern sowie ein Adina Apartment Hotel mit 171 Studios und Apartments.

„Mit dem erfolgreichen Abschluss des Verkaufs dieser Hotelimmobilie an die DWS ist jetzt der gesamte erste Bauabschnitt der Messecity Köln erfolgreich an Endinvestoren veräußert“, so Henrie W. Kötter, CEO der ECE Work & Live. „Die Transaktion ist auch ein Zeichen für den Erfolg und die Stärke moderner, gut vermieteter Hotelimmobilien an attraktiven Standorten, von der wir trotz der aktuellen Herausforderungen für die Branche weiterhin überzeugt sind.“

Anke Weinreich, Fondsmanagerin des Grundbesitz Europa der DWS, kommentiert: „Nach Einschätzung der DWS bietet der Markt für Hotelimmobilien weiterhin Opportunitäten für selektive Investments. Die nun in den Fonds übernommene Hotelimmobilie war bereits vor Baubeginn vollständig und langfristig an die Hotelbetreiber verpachtet und sollte auch durch Ihre Lage profitieren. Die Akquisition dient der sektoralen Diversifizierung unseres Immobilienportfolios.“

Das Hotelgebäude “Southern Cross” ist eines von vier Gebäuden im ersten Bauabschnitt der Messecity Köln, die bereits alle fertiggestellt, langfristig vermietet, bezogen und verkauft sind. Neben den beiden Hotelbetreibern gehören der Versicherungskonzern Zurich und der Kautschukspezialist Arlanxeo sowie der Gastronomiebetreiber L’Osteria zu den namhaften Mietern in den Objekten.

Auch der zweite Bauabschnitt der Messecity Köln mit zwei weiteren Bürogebäuden ist bereits in der Realisierung. Eines davon ist vollständig an die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG vermietet, lediglich im zweiten Gebäude „Rossio“ sind noch Büroflächen verfügbar.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 12.01.2022