Räumlicher Schwerpunkt des Transaktionsgeschehens in Köln ist der Teilmarkt City, auf den mehr als ein Drittel des gesamten Transaktionsvolumens entfällt. Unser Symbolbild zeigt den Kölner Rheinauhafen. (Bild: Thorsten Schnug)
Räumlicher Schwerpunkt des Transaktionsgeschehens in Köln ist der Teilmarkt City, auf den mehr als ein Drittel des gesamten Transaktionsvolumens entfällt. Unser Symbolbild zeigt den Kölner Rheinauhafen. (Bild: Thorsten Schnug)

Standorte & Märkte

12. January 2022 | Teilen auf:

Investmentmärkte: Köln schlägt Düsseldorf

Das Transaktionsvolumen auf dem Kölner Investmentmarkt übertrifft in 2021 alle Erwartungen: Nach Rechnung von Colliers kommt Köln auf 3,25 Milliarden Euro. Düsseldorf hingegen kann mit einem Ergebnis von 2,15 Milliarden Euro trotz Jahresendspurt nicht an die Top-Ergebnisse der vergangenen Jahre anknüpfen.

Auf dem gewerblichen Investmentmarkt im Stadtgebiet Köln wurden nach Angaben von Colliers im vergangenen Jahr Immobilien und Grundstücke im Wert von 3,25 Milliarden Euro gehandelt. Das Ergebnis des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes wurde dabei um 124 Prozent übertroffen. Mit diesem Ergebnis liegt Köln beim Transaktionsvolumen noch vor der Landeshauptstadt Düsseldorf. Dort liegt das Transaktionsvolumen bei 2,15 Milliarden Euro. Das hohe Ergebnis des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes wurde damit um 33 Prozent verfehlt...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie das immobilienmanager Magazin Digital-Abo hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 12.01.2022