Porträt Tim Kiefer
Tim Kiefer, Geschäftsführer der Intreal Luxembourg (Quelle: Intreal)

Finanzierung

12. September 2022 | Teilen auf:

Debt Funds im Aufwind

Intreal erweitert sein Geschäft um Real Estate Debt Funds, auch HIH gründet ein entsprechendes Geschäftsfeld.

Die Intreal steigt in das Geschäftsfeld Real Estate Private Debt ein. Künftig wird der Administrationsspezialist über seine Tochtergesellschaft in Luxemburg, die Intreal Luxembourg S.A., auch Immobilienkreditfonds als AIFM und Zentralverwalter anbieten. Das Unternehmen reagiert damit auf die hohe Nachfrage nach Real Estate Private Debt Fonds. Verantwortet wird das neue Geschäftsfeld von Tim Kiefer, Geschäftsführer der Intreal Luxembourg S.A. seit Februar 2022.

Das Unternehmen rechnet im ersten Quartal 2023 mit einem ersten Fonds. Derzeit sei man mit verschiedenen Assetmanagern im Gespräch, die Kreditfonds auflegen wollen. Die Intreal Luxembourg S.A. hat ein spezialisiertes Team gebildet, das die Vergabe von Krediten und ihre Verwaltung am Standort Luxemburg übernehmen wird.

Auch die HIH Invest Real Estate bietet zukünftig auch Leistungen im Bereich Real Estate Debt an, um das eigene Produktportfolio zu erweitern. Dafür hat das Unternehmen Dr. Heino Betz als Geschäftsfeldleiter Debt gewonnen. Der 47-Jährige trat die neu geschaffene Stelle zum 1. August dieses Jahres an. Betz wird das Geschäftsfeld Debt aufbauen, das Produktportfolio entwickeln und ein Debt-Portfolio zusammenstellen.

Dr. Heino Betz war zuletzt Leiter des Geschäftsfeldes Senior Financing beim Investmentmanager Aam2cred. Zuvor arbeitete der Immobilien- und Kreditexperte mehr als 14 Jahre für die Commerzbank.

Intreal Luxembourg hat noch weitere Pläne über die Kreditfonds hinaus. Sie plant, ihre aufsichtsrechtlichen Lizenzen auszuweiten. Aktuell befindet sie sich im Zulassungsverfahren für die AIFM-Lizenzen für die Assetklassen Immobiliendachfonds und Infrastruktur. Die Genehmigungen werden für 2023 erwartet.

zuletzt editiert am 12.09.2022