Das Objekt am Präsident-Kennedy-Platz 1/1A. (Bild: BLB Immobilien)

Investment

08. February 2022 | Teilen auf:

Bremen: BLB verkauft Bürohaus an Montano

BLB Immobilien, eine Tochtergesellschaft der Norddeutschen Landesbank, hat einen Gebäudekomplex am Präsident-Kennedy-Platz in Bremen verkauft. Beim Käufer handelt es sich um Montano Real Estate aus München für ein deutsches berufsständisches Versorgungswerk. Das Objekt ist langfristig an den Logistikdienstleister BLG Logistics vermietet. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Immobilie am Bremer Präsident-Kennedy-Platz besteht aus einem denkmalgeschützten Altbau, dem ehemaligen amerikanischen Generalkonsulat, sowie einem 2002 errichteten Neubau. Sie umfasst insgesamt rund 8.000 Quadratmeter Bürofläche sowie 64 PKW-Stellplätze. Der viergeschossige Altbau, 1954 gebaut nach den Plänen des amerikanischen Architekturbüros SOM gilt als das erste bedeutsame Beispiel der Nachkriegsmoderne. Das Gebäude wurde im Jahr 2005 für den heutigen Mieter aufwendig bautechnisch und energetisch saniert. Das Architekturbüro Gruppe GME erhielt dafür im Rahmen des Bremer Denkmalpflegepreises 2010 eine Anerkennung.

„Mit einem lachendem und einem weinenden Auge“ blickt Udo Buskamp, Geschäftsführer der BLB Immobilien, auf den Verkauf. „Das sind herausragende Häuser in bester Lage, selbst entwickelt und mit der BLG Logistics an einen optimalen Partner vermietet. Davon trennt man sich nicht gerne.“ Auf der anderen Seite müsse man nach vorne blicken: Derartige Objekte sind gefragt und der Erlös ermögliche neue Investitionen. „Wir haben vier neue Projekte in der Pipeline, drei davon in Hannover und eines in Braunschweig und damit herausfordernde Aufgaben für das Unternehmen und die Kolleginnen und Kollegen in den nächsten Jahren“.

„Wir freuen uns, dass wir diese einzigartige Immobilie für einen Kunden erwerben konnten“, sagt Montano-Gründer und Managing Partner Ramin Rabeian. „Die erfolgreiche Transaktion unterstreicht einmal mehr den guten Ruf, den wir uns als unabhängiger Investment-Partner für institutionelle Investoren auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt inzwischen erarbeitet haben. Leuchtturmprojekte wie dieses in Bremen helfen uns dabei, unsere ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen.“

BLB Immobilien wurde bei dem Verkaufsprozess von der ebenfalls zur Nord/LB gehörenden Nord/FM sowie rechtlich von der Kanzlei GHB Ganten Hünecke Bienieck & Partner beraten. Colliers International Hamburg war vermittelnd tätig.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 08.02.2022