Visualisierung des Wohnungbauprojekts in Leonberg mit zwölf Häusern aus der Vogelperspektive
Die zwölf Neubauten in Leonberg sollen insgesamt 142 Wohnungen umfassen. (Quelle: Aik)

Investment

02. May 2022 | Teilen auf:

aik erwirbt Projektentwicklung in Leonberg bei Stuttgart

Die aik Immobilien-Investmentgesellschaft aus Düsseldorf hat ein Neubauprojekt mit 30 geförderten Wohnungen in Leonberg bei Stuttgart erworben.

Die Stadt Leonberg liegt circa 13 Kilometer westlich von Stuttgart entfernt und gehört zum Landkreis Böblingen. Leonberg hat aktuell rund 48.000 Einwohner mit positiver Bevölkerungs-prognose für die nächsten Jahre. Leonberg verfügt über eine gute Infrastruktur mit Kindergärten, Schulen, Ärzten, Restaurants und einer Einkaufszone in der Altstadt rund um den historischen Marktplatz. Über die Autobahnen A8 und A81 ist Leonberg an das überregionale Verkehrsnetz angeschlossen. Im Stadtgebiet verkehren verschiedene Buslinien und über die S-Bahnlinie 6 besteht der direkte Anschluss an die Landeshauptstadt Stuttgart.

Nördlich des Marktplatzes, in circa 600 Meter Entfernung, entsteht ein neues Quartier mit insgesamt 142 Wohneinheiten und drei Gewerbeeinheiten verteilt auf zwölf Häuser. Die Gebäude des Quartiers werden in Stahlbeton-Massivbauweise mit unterschiedlicher Fassadengestaltung in Klinkerausführung oder Fassadenplatten in Holzoptik errichtet. Weiterhin erhält das Quartier eine gemeinsame Tiefgarage und eine parkähnliche Grünanlage mit Spielplatz.

Auch interessant:

Die aik hat in dem Quartier zwei Häuser mit insgesamt 30 geförderten Wohnungen, drei Gewerbeeinheiten mit Außenbereichen sowie 33 Tiefgaragenstellplätze erworben. Die Mietfläche beträgt insgesamt rund 2.230 Quadratmeter, davon entfallen auf die Gewerbeeinheiten rund 450 Quadratmeter. Es entstehen 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Mietflächen zwischen 45 Quadratmeter und 105 Quadratmeter. Jede Wohnung erhält einen Balkon oder eine Terrasse, die Erdgeschoss-Wohnungen mit separatem Gartenanteil. Alle Einheiten sind über Aufzüge barrierefrei erreichbar. Die Wärmeversorgung der Wohnanlage erfolgt über ein Blockkraftheizwerk und die Flachdächer werden begrünt.

„Wir freuen uns über den Ankauf der Projektentwicklung im sogenannten Speckgürtel von Stuttgart. Dadurch können wir zukünftig gefragten, modernen und gleichzeitig bezahlbaren Wohnraum in einer ansonsten hochpreisigen Region anbieten,“ kommentiert Dr. Stephan Hinsche, Sprecher der Geschäftsführung, den Ankauf.

zuletzt editiert am 03.05.2022