bamberg
In Bamberg sind die Vermarktungszeiten für Eigentumswohnungen besonders gering. (Bild: Andre Beer/Pixabay)

News

09. June 2021 | Teilen auf:

Wo sind Eigentumswohnungen am schnellsten weg?

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist im Vergleich zum Vorjahr um 72 Prozent gestiegen. Immoscout24 hat jetzt die durchschnittliche Inseratsdauer angebotener Wohnungen nach Standorten analysiert.

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen boomt. Deutschlandweit stiegen die Kontaktanfragen für Eigentumswohnungen im Vergleich von April 2020 zu April 2021 um 72 Prozent. Auch die Vermarktungszeiten haben sich vielerorts in Deutschland verkürzt. Besonders schnell sind zu verkaufende Eigentumswohnungen im Süden Deutschlands weg. 2020 lag die durchschnittliche Laufzeit von Inseraten für eine Eigentumswohnung in Karlsruhe, Bamberg und Hof am niedrigsten. 16 Tage dauerte es hier im Schnitt, bis die Kaufimmobilie auf Immoscout24 deaktiviert wurde. Oldenburg sticht als niedersächsische Stadt hervor. Hier liegt die Standzeit einer Immobilie bei durchschnittlich 19 Tagen. In Heidelberg war eine Eigentumswohnung durchschnittlich 20 Tage online und in Bielefeld 21 Tage.

Am längsten waren Eigentumswohnungen zum Kauf in 2020 durchschnittlich 107 Tage im niedersächsischen Kreis Cloppenburg online. Auch im Kreis Nordwestmecklenburg dauerte die Anzeigenschaltung bis zur Deaktivierung über 100 Tage.

Eine interaktive Karte zur durchschnittlichen Vermarktungszeit für Eigentumswohnungen in ganz Deutschland finden Sie hier .

zuletzt editiert am 05.08.2021