Industriepalast in Leipzig
Der "Industriepalast" liegt in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs in der Brandenburger Straße 14–16/Dohnanyi­straße 11–15. (Quelle: Values Real Estate)

Investment

16. November 2022 | Teilen auf:

Values übernimmt "Industriepalast" in Leipzig

Values Real Estate hat für einen institutio­nellen Investor den "Industriepalast" in Leipzig erworben. Verkäufer sind der von Tristan Capital Partners gemanagte Fonds Episo 5 und die Kauri Cab Group.

Der denkmalgeschützte, sechs­geschossige Büro- und Geschäftshauskomplex befindet sich im historischen Graphischen Viertel im Zentrum-Ost in direkter Nähe zum Leipziger Hauptbahnhof. Er verfügt über eine Mietfläche von rund 24.500 Quadrat­metern und einen diversifizierten Mieter­bestand. Hauptmieter ist die Deutsche Bahn, die 70 Prozent der Flächen mietet. Der "Industriepalast" wurde 1913 errichtet und war seit Beginn Firmensitz für namhafte Unternehmen. Das Closing erfolgte zum 1. November 2022.

„Seine zentrale Lage, die gute Gebäudequalität und die günstigen soziodemo­grafischen Faktoren in Leipzig machen den Industriepalast zu einem sicheren Investment mit Potenzialen“, kommentiert Dr. Carsten Fischer, CEO und Managing Partner bei Values Real Estate. Beatrice Freiberger, Director bei Tristan Capital Partners, ergänzt: „In Überein­stimmung mit unserem Geschäftsplan haben wir das Gebäude mit den Haupt­mietern neu positioniert und ein stabileres Objekt auf den Markt gebracht. Der Verkauf zeigt das anhaltende Interesse an hochwertigen Gebäuden mit guter Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr in deutschen A- und B-Städten“.

Colliers hat die Transaktion vermittelt. Values Real Estate standen McDermott (Legal/Tax) und Arcardis (Tech, ESG) beratend zur Seite. Episo 5 wurde von Greenberg Traurig (Recht), PWC (Steuern) und C&W (Technik) beraten.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 16.11.2022