Preisträgerin der Kategorie Young Leader: Sarah Dungs (Bild: ULI)
Preisträgerin der Kategorie Young Leader: Sarah Dungs (Bild: ULI)

Unternehmen & Köpfe

19. November 2021 | Teilen auf:

ULI Germany Leadership Awards verliehen

Die ULI Germany Leadership Awards gehen an Sarah Dungs, Prof. Dr. Werner Sobek, Bündnis für Wohnen Hamburg, Dr. Patrick Adenauer und Sir David Chipperfield.

Das Urban Land Institute (ULI) Deutschland hat im Berliner Wintergarten Varieté im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung zum 17. Mal die ULI Germany Leadership Awards verliehen. „Als werteorientierte Organisation zeichnen wir somit herausragende Persönlichkeiten für ihr besonderes Maß an Weitsicht, Verantwortungsbewusstsein und unternehmerisches Handeln sowie ihren Einsatz für lebenswerte Städte aus“, kommentiert Sabine Georgi, Geschäftsführerin des ULI Deutschland/Österreich/Schweiz.

Seit in 2005 der erste ULI Germany Leadership Award verliehen wurde, hat sich der Preis in der Immobilienwirtschaft als Auszeichnung für zukunftsorientiertes, nachhaltiges Denken und Handeln etabliert. Die Awards werden in fünf Kategorien verliehen: Young Leader, Innovation, Stadtplanung/Administration, Immobilienwirtschaft sowie Lebenswerk. Die Preisträger dieses Jahr sind: 

Young Leader

Sarah Dungs, Geschäftsführerin, Greyfield Development

Laudator Thomas Flohr, Geschäftsführender Gesellschafter, Bernd Heuer Karriere GmbH & Co. KG: „Wir zeichnen Sarah Dungs, als junge, außergewöhnlich vielfältige und leistungsfähige Persönlichkeit, mit einer hohen sozialen Verantwortung für die Projektenentwicklung im Ruhrgebiet mit dem Leadership Award in der Kategorie ´Young Leader´ aus. Sie hat einen messerscharfen Blick für die Prioritäten der Zukunft und als Macherin mit ihren Werten 'Performance & Leistung' die Jury überzeugt.“ 

Innovation

Prof. Dr. Werner Sobek, Gründer der Werner Sobek AG

Laudator Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg: „Herr Prof. Werner Sobek erhält den diesjährigen ULI-Preis in der Kategorie Innovation, weil er wie kein anderer national und international den Diskurs über das ressourcenschonende Bauen und Konstruieren in den zurückliegenden drei Jahrzehnten geprägt hat – als Lehrer, als Forscher und als praktizierender Architekt und Tragwerksplaner gleichermaßen. Mit seiner Expertise sind weltweit eine Vielzahl bekannter und teils spektakulärer Häuser, Hüllen und Konstruktionen entstanden. Sein Werk geht aber weit darüber hinaus. Vor dem Hintergrund des dramatischen Klimawandels steht die gesamte Bauindustrie an einem Scheideweg - Prof. Werner Sobek ist dafür einer der wichtigsten Wegweiser.“  

Stadtplanung/Administration

Bündnis für das Wohnen in Hamburg

Laudatorin Annette Kröger, CEO North & Central Europe, Allianz Real Estate: „Das Bündnis ist ein hervorragendes Beispiel, wie die Zusammenarbeit in einer Stadt zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft gelingen kann. Es steht somit seit rund einem Jahrzehnt für verantwortungsvolle Stadtplanung in einem Segment, das wie kein zweites das Leben der Menschen prägt: Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für alle. Mit der Auszeichnung in der Kategorie Stadtplanung ehrt das ULI somit in erster Linie die Schaffung und Umsetzung der Idee eines gemeinsamen Bündnisses, welches lösungsorientiert und stringent Herausforderungen effizient angeht und schnell Rahmenbedingungen schafft, um Wohnraum errichten zu können. Dies entspricht der Mission des ULI und dem Mindset, gemeinsam mit den Vertretern der Kommunen die Transformation unserer Städte voranzubringen.“

Immobilienwirtschaft

Dr. Patrick Adenauer, Bauwens GmbH & Co. KG, Geschäftsführender Gesellschafter

Laudator Ulrich Höller, Geschäftsführender Gesellschafter, ABG Real Estate Group: „Die Jury würdigt – neben den jahrelang herausragenden Leistungen des Unternehmens Dr. Patrick Adenauer mit der Bauwens-Gruppe – auch das außergewöhnliche Engagement in vielfältigen gesellschaftlichen Bereichen, das den Preisträger als besonderen Vertreter der Immobilienbranche kennzeichnet.“  

Lebenswerk

Sir David Chipperfield, Principal, David Chipperfield Architects

Laudator Caspar Schmitz-Morkramer, Gründer und Inhaber, Architekturstudio Caspar.: „David Chipperfield, der zu den weltweit bekanntesten und renommiertesten Architekten zählt, pflegt eine einzigartige Beziehung zu Deutschland. Mit seinen Arbeiten für das Neue Museum und die James-Simon­Galerie auf der Berliner Museumsinsel, das Folkwang Museum in Essen, das Literaturmuseum der Moderne in Marbach sowie mit der Sanierung der Neuen Nationalgalerie in Berlin hat sich David Chipperfield über Jahrzehnte den Ruf eines der führenden Architekten für bedeutende Kunst- und Kulturbauten in Deutsch­land erworben. Zu seinen großen Verdiensten gehört es, auf ebenso respektvolle wie individuelle Weise zwischen Alt und Neu zu vermitteln. Durch die Reduktion auf das Wesentliche, seinen genauen Blick für die Umgebung und für natürliches Licht entstehen Klassiker von großer Klarheit und zeitloser Eleganz. In einer Zeit, die oft von Effekt und Kurzlebigkeit getrieben scheint, steht David Chipperfields Architektur für Kontinuität und erfrischende Ruhe.“  

„Mit den ULI Leadership Awards wollen wir ein Zeichen setzen: Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung sind nicht zwei verschiedene Perspektiven, sondern müssen zusammen gedacht werden. Wir zeichnen Unternehmerpersönlichkeiten und Verantwortliche in der Stadtentwicklung aus, die gemeinsam für die besten Lösungen für unsere Städte ringen“, so Gero Bergmann, Vorstandsvorsitzender ULI Deutschland/Österreich/Schweiz.

zuletzt editiert am 19.11.2021