Visualisierung des Bürogebäudes Scale von Townscape. Quelle: Townscape
Das neue Bürohaus entsteht im Prenzlauer Berg in Berlin. Quelle: Townscape

Projekte

24. September 2021 | Teilen auf:

Townscape feiert Richtfest für Büroprojekt Scale

Townscape hat das Richtfest für sein Bürohaus Scale in der Storkower Straße gefeiert. Das im Prenzlauer Berg unmittelbar an der Grenze zum Stadtbezirk Friedrichshain gelegene Objekt umfasst rund 24.400 Quadratmeter moderner Büro- und Gewerbeflächen. Diese sind in ihrer Größe flexibel gestaltbar und können so an die individuellen Anfordungen künftiger Nutzer angepasst werden. Die Fertigstellung des achtgeschossigen Gebäudes ist für das Q4/2022 geplant.

Thomas Schiffer, geschäftsführender Gesellschafter und Leiter der technischen Projektentwicklung bei Townscape: „Seit Beginn der Pandemie war es schwierig die Meilensteine in unseren Projektentwicklungen gebührend zu begehen. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass dies nun unter Einhaltung bestimmter Richtlinien wieder möglich ist und wir die Fertigstellung des Rohbaus mit Gästen feiern dürfen. Zugleich möchten wir uns damit vielmals bei allen beteiligten Bauarbeitern und ausführenden Gewerken bedanken.“

Philipp Grabianowski, geschäftsführender Gesellschafter von Townscape: „Mit dem Scale legen wir den Grundstein für einen neuen Central Business District und wollen damit zu einer nachhaltigen Entwicklung des Stadtgebiets rund um die Storkower Straße beitragen. Das architektonische Konzept des Scale mit seinen großflächig verglasten Fassaden und den öffentlich zugänglichen Gewerbeflächen im Erdgeschoss soll eine lebendige Verbindung zu dem umliegenden Viertel und seinen Anwohnern herstellen. Der in unserer Planung vorgesehene begrünte Boulevard wird die Umgebung zusätzlich aufwerten. Das Konzept des Objekts stößt auch bei potenziellen Mietern auf großen Zuspruch. Wir befinden uns aktuell in verschiedenen Gesprächen für die Flächen.“

Die Standortentwicklung wird mit dem zweiten Büroprojekt vor Ort, dem Spark auf dem Nachbargrundstück, komplementiert. Beide Bürogebäude bieten die Möglichkeit für öffentlich zugängliche Gastronomieangebote im Erdgeschoss und bilden zusammen mit der neugestalteten Außenfläche eine harmonische Einheit.

Der Standort an der Grenze zwischen den Berliner Trendbezirken Prenzlauer Berg und Friedrichshain zeichnet sich durch seine hervorragende infrastrukturelle Anbindung aus. In unmittelbarer Nähe befindet sich der S-Bahnhof Landsberger Allee mit der Ringbahn und weiteren Stadtbahn-Linien. Mehrere Tram- und Buslinien erleichtern zusätzlich den Zugang zum öffentlichen Nahverkehr und schließen das Scale an das gesamte Stadtgebiet an. Ergänzt wird die Verkehrsanbindung durch eine Tiefgarage mit 79 Stellplätzen und mehreren E-Ladesäulen sowie 133 Fahrradstellplätzen.

Mit dem Projekt in der Storkower Straße strebt Townscape eine DGNB-Gold-Zertifizierung für nachhaltiges Bauen an. Das Gebäude beruht auf den Planungen des Düsseldorfer Architekturbüros K6Architekten. Die rechtliche Beratung beim Ankauf des 5.497 Quadratmeter großen Grundstücks erfolgte durch Walch Rittberg Nagel Rechtsanwälte in Hamburg.

Die Gesundheit der Gäste stand bei der Planung des Events im Vordergrund – für das Richtfest wurde ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt.