Airport-Park-Berlin-Segro
Der Segro Airport Park Berlin wird weiter wachsen. (Bild: Segro)

Investment

16. December 2021 | Teilen auf:

Berlin: Segro Airport Park wächst weiter

Segro hat ein 63 Hektar großes Areal erworben, um den Airport Park Berlin um 140.000 Quadratmeter Gewerbefläche zu erweitern.

Segro hat von der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg ein 63 Hektar großes Grundstück erworben. Davon sind 32 Hektar für Grün- und Kompensationsflächen vorgesehen und 31 Hektar für neue Gewerbeflächen.  Die Flächen sollen zur Erweiterung des bestehenden Airport Park Berlin um weitere 140.000 Quadratmeter Gewerbefläche genutzt werden, sodass das gesamte Areal zusammen mit den Bestandsflächen von Segro fast 300.000 Quadratmeter umfassen wird. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Nach Abschluss der aktuellen Entwicklungsphase im kommenden Jahr wird der aktuelle Airport Park Berlin bereits auf 154.500 Quadratmeter Mietfläche angewachsen sein. Dort sind rund 70 Mieter aus den Bereichen Vertrieb, Handel, Dienstleistung und Light Industrial ansässig, die sich aus einem breiten Branchenmix zusammensetzen, von der Medizintechnik über den Yacht- und Flugzeugausbau, Transport- und Logistik-Unternehmen bis hin zum klassischen Handwerk. Segro will sein Konzept in den kommenden Jahren am Standort fortsetzen und mit dem jüngsten Erwerb der Grundstücke den Standort weiterentwickeln. Geplant sind zusätzliche Light-Industrial-Flächen, die Schaffung von urbanen Last-Mile-Angeboten, Büro- und Serviceflächen sowie die Errichtung von Gastronomieangeboten.

Sämtliche Flächen des Areals verfügen über das Nachhaltigkeitszertigikat DGNB  Gold. Dabei setzt Segro in vielfätiger Weise auf Nachhaltigkeit. So werden Holzbinder anstelle von Betonträgern verwendet, die Dächer begrünt und ein nachhaltiges Begrünungskonzept umgesetzt. Zudem wird eine energiesparende LED-Beleuchtung verbaut und E-Ladesäulen für jede Mieteinheit installiert.

Airport Park fast einen Quadratkilometer groß

Tim Rosenbohm, Director of Light Industrial Germany bei Segro, kommentiert: „Mit dieser Erweiterung wird unser Segro Airport Park Berlin auf eine Größe von fast einem Quadratkilometer anwachsen. Der Erfolg unseres Areals und seine Beliebtheit bei Unternehmen aus verschiedensten Branchen ist ein Spiegel der äußerst positiven wirtschaftlichen Entwicklung Berlins in den vergangenen zehn Jahren. Seit der Eröffnung des Flughafen Berlin Brandenburg ‚Willy Brandt‘ hat die Nachfrage nach unseren Gewerbeflächen noch einmal einen weiteren Schub erfahren.“

„Wir freuen uns sehr, dass mit SEGRO ein Unternehmen die Flächen erworben hat, das zukunftsorientiert und nachhaltig in die Gewerbeentwicklung investieren will“, sagt Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. „Das schafft weitere Arbeitsplätze und ist ein großer Gewinn für die Flughafenregion. Es spricht zugleich für die internationale Ausstrahlung des BER, wenn erneut ein großer ausländischer Investor an einem Standort in Flughafennähe eine große unternehmerische Chance sieht.“

Bei der Transaktion wurde Segro von CMS Hasche Sigle und Ecovis beraten. Jones Lang LaSalle war vermittelnd tätig.

zuletzt editiert am 17.12.2021