Das Bürogebäude Netzwerk in Leipzig. Quelle: OFB Projektentwicklung
Das Bürogebäude „Netzwerk“ soll 11.500 Quadratmeter Mietfläche auf sieben Geschossen umfassen. Quelle: OFB Projektentwicklung

Investment

28. September 2021 | Teilen auf:

Savills erwirbt Büroneubau in Leipzig

Savills Investment Management hat für seinen Club Deal-Spezialfonds „Savills IM Real Invest 1“ einen Kaufvertrag für ein im Bau befindliches Bürogebäude in Leipzig unterzeichnet. Entwickler und Verkäufer ist die OFB Projektentwicklung GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bei der Transaktion handelt es ich um ein Forward Commitment. Der Club-Deal-Fonds, der 2013 für drei deutsche Versicherungen aufgelegt wurde, wird mit Fertigstellung dieses und eines weiteren Büroneubaus in Nürnberg, auf elf Objekte in zehn deutschen Städten wachsen.

Das im Bau befindliche Bürogebäude „Netzwerk“ soll im vierten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Es wird rund 11.500 Quadratmeter Mietfläche auf sieben Geschossen umfassen. Die Büroflächen sind bereits vollständig und für eine Laufzeit von zehn Jahren an Mercateo, einen Betreiber von B2B-E-Commerce-Plattformen, vermietet.

Durch den zentralen Standort in direkter Nähe des Innenstadtringes mit der Haupteinkaufszone, der Universität, dem Hauptbahnhof sowie Tram- und Bushaltestellen in unmittelbarer Umgebung verfügt das Objekt über eine gute Anbindung. Das Gebäude ist als Smart Building konzipiert und wird entsprechend mit Sensortechnologie für die Tageslichtsteuerung sowie intelligenter Gebäudeleittechnik ausgestattet. Eine Zertifizierung nach DGNB Gold wird angestrebt.

Savills wurde rechtlich und steuerlich von DLA Piper, technisch von Diederichs International und kaufmännisch von JLL und BDO beraten. Die Kanzlei Steinhaus ◊ Prof. Dr. Griesar Partnerschaftsgesellschaft war in rechtlichen Fragen für die OFB Projektentwicklung tätig. Das Immobilienberatungsunternehmen BNP Paribas Real Estate hat die Transaktion begleitet.

Tim Ulrich, Deputy Head of Transaction Management Germany bei Savills IM, sagt: „Leipzig als einer der dynamischsten B-Standorte in Deutschland verzeichnet bereits seit ein paar Jahren eine starke Nachfrage nach Büroflächen und steigende Flächenumsätze. Parallel sind die Leerstände gesunken und die Mieten gestiegen. Die dynamisch wachsende Metropole hat sich zu einem bedeutenden Wirtschafts- und Technologiestandort entwickelt. Sie profitiert von einer hervorragenden Infrastruktur und ist prozentual an der Einwohnerzahl gemessen eine der am stärksten wachsenden Städte Deutschlands. Genug Gründe, warum wir Leipzig für Immobilieninvestments verstärkt ins Visier genommen haben.“