Luftbild Gelände Artilleriestraße Erlangen. Quelle: euroluftbild.de/Werner Riehm
Auf dem Grundstück in der Artilleriestraße, Ecke Hartmannstraße soll eine Mixed-Use-Immobilie entstehen. Quelle: euroluftbild.de/Werner Riehm

Investment

23. September 2021 | Teilen auf:

S&P sichert sich Erlanger Filet-Grundstück

Die S&P Commercial Development hat in zentraler Erlanger Innenstadtlage ein rund 5.000 Quadratmeter großes Grundstück von der Siemens Real Estate erworben. Dort soll eine Mixed-Use-Immobilie mit den Nutzungsarten Lebensmitteleinzelhandel und Wohnen entstehen. Der Erlanger Immobilienentwickler plant rund 40 Millionen Euro in das Projekt zu investieren. 

Derzeit wird das Grundstück in der Artilleriestraße, Ecke Hartmannstraße als Firmenparkplatz genutzt. Das Mixed-Use-Projekt soll insgesamt ca. 6.000 Quadratmeter umfassen, die sich auf insgesamt vier Stockwerke verteilen. Davon entfallen ca. 4.500 Quadratmeter auf Wohn- und ca. 1.500 Quadratmeter auf den Lebensmitteleinzelhandel. Für das Grundstück besteht bereits ein gültiger Bebauungsplan und der Bauantrag soll noch in diesem Jahr eingereicht werden. Die Bauarbeiten könnten im dritten Quartal des Jahres 2022 starten und Anfang 2024 abgeschlossen sein. Für das Gebäude strebt die S&P Commercial Development eine DGNB-Zertifizierung in Gold an. Die sich in westlicher Richtung anschließende Reihenhaussiedlung im „Museumswinkel“ mit 73 Reihen- und Doppelhäusern sowie das Loftwohungsprojekt „Cube Two“ mit über 40 Wohneinheiten wurde bereits 2007 von der Sontowski & Partner Group umgesetzt.

„Mit dem Ankauf konnten wir uns eines der letzten unbebauten innerstädtischen Grundstücke in Erlangen sichern“, erklärt Sven Sontowski, geschäftsführender Gesellschafter der S&P Commercial Development. „Von dem Standort aus lässt sich die Erlanger Innenstadt, der neu gebaute Siemens-Campus sowie der beliebte Röthelheimpark hervorragend erreichen. Wir haben bereits mehrere Anfragen für die Einzelhandelsflächen erhalten und sehen in dieser Lage ebenso einen hohen Bedarf für kompakte Wohnungen.“

Die S&P Commercial Development wurde bei dem Ankauf durch die Kanzlei Bissel & Partner aus Erlangen beraten. Colliers International (Nürnberg) hat die Transaktion verkäuferseitig begleitet.