Visualisierung des Düsseldorfer Wohnquartiers „Niederkasseler Lohweg“. Quelle: Instone Real Estate
So soll das neue Wohnquartier in Düsseldorf-Lörick aussehen. Quelle: Instone Real Estate

Projekte

28. September 2021 | Teilen auf:

Richtfest für Düsseldorfer Wohnquartier

Mit dem Richtfest für 221 Wohnungen ist am vergangenen Donnerstag im Beisein von Landesbauministerin Ina Scharrenbach der nächste Meilenstein für das Wohnquartier „Niederkasseler Lohweg“ gelegt worden.

In zentraler Lage in Düsseldorf-Lörick errichtet der deutschlandweit tätige Wohnentwickler Instone Real Estate für die Bonner Wohnbau GmbH einen Mix aus öffentlich geförderten, preisgedämpften und freifinanzierten Mietwohnungen. Darüber hinaus werden eine zweigruppige Kita und 151 Tiefgaragenstellplätze entstehen. 

Ministerin Ina Scharrenbach: „Das Wohnquartier ‚Niederkasseler Lohweg‘ setzt für Düsseldorf einen wichtigen Meilenstein: Wohnen und Arbeiten werden am Seestern zusammengebracht, Pendlerwege können dadurch verringert werden und durch den Mix von frei finanziertem und öffentlich finanziertem Wohnungsbau macht Düsseldorf einmal mehr deutlich: Düsseldorf ist eine Stadt für Alle. Dazu trägt auch das von Seiten des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellte Wohnförder-Budget von 60 Millionen Euro bei, um mehr bezahlbares Wohnen in der Landeshauptstadt zu schaffen.”

„Unser Bauvorhaben am Düsseldorfer Seestern leistet einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsweisende und durchdachte Entwicklung der Innenstadt und schafft ein vielfältiges Wohnungsangebot für heterogene Nutzergruppen. Mit dem Baufortschritt liegen wir gut im Zeitplan, auch dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit allen am Bau Beteiligten.“, so Anna Rzymelka, Leiterin der Niederlassung Nordrhein-Westfalen bei Instone Real Estate. Die Fertigstellung des gesamten Quartiers und die Übergabe an die Wohnbau GmbH ist für 2023 geplant.

V.l.n.r.: Jens Bräutigam (Geschäftsführer der Wohnbau GmbH), Anna Rzymelka (Leiterin der Instone-Niederlassung Nordrhein-Westfalen), Landesbauministerin Ina Scharrenbach, Instone-COO Andreas Gräf, Dr. Dierk Ernst (Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnbau GmbH). Quelle: Ralf Baumgarten

Jens Bräutigam, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt mit der Rohbaufertigstellung immer mehr Gestalt annimmt und damit auch die Fertigstellung von dringend benötigten Mietwohnungen für eine breite Bevölkerungsschicht in greifbare Nähe rückt. Seit dem Jahr 2018 engagiert sich unsere Gesellschaft in Düsseldorf. Insgesamt hat die Wohnbau 210 Millionen Euro für Mietwohnungsbau in Düsseldorf investiert. So werden wir 550 Mietwohnungen dem angespannten Wohnungsmarkt in Düsseldorf zuführen und aufgrund unserer Gesellschaftsstruktur, einer gemeinnützigen Stiftung, dauerhaft in unserem Eigentum und damit im Mietwohnungsmarkt halten.“ 

Düsseldorf verzeichnet weiterhin eine besonders dynamische Bevölkerungsentwicklung. Laut dem Amt für Statistik und Wahlen wird bis 2035 ein Bevölkerungsanstieg um knapp 60.000 Einwohner – von derzeit 644.280 (Stand 31.12.2020) – prognostiziert. 

Auf dem rund 8.150 Quadratmeter großen Grundstück in unmittelbarer Nähe zur U-Bahnstation „Am Seestern” entstehen drei langgestreckte Bauteile und ein markanter 19-geschossiger Wohnturm rund um einen begrünten Quartiersplatz. Für das architektonische Konzept zeichnet sich das Düsseldorfer Büro Geitner Architekten verantwortlich.