Bürogebäude am 'Steindamm' in Hamburg. (Quelle: Room Communication)
Das Büro- und Geschäftshaus am Steindamm 72-86 in Hamburg. (Quelle: Room Communication)

Investment

27. October 2021 | Teilen auf:

Quest erwirbt Bürogebäude in Hamburg

Quest Investment Partners hat in einer Off-Market-Transaktion das Büro- und Geschäftshaus am Steindamm 72-86 mit 14.100 Quadratmetern Mietfläche und 144 Pkw-Stellplätzen erworben.

Verkäufer ist ein Joint Venture des Londoner Investment Managers Tristan Capital Partners und dem deutschen Immobilienunternehmen Investa Real Estate. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das 1973 errichtete Objekt mit elf Stockwerken wurde in den Jahren 2014 und 2019 komplett und energetisch saniert und liegt im Stadtteil St. Georg, neben dem ebenfalls zum Quest-Portfolio gehörenden Bürogebäude Steindamm 94 mit 12.750 Quadratmetern Fläche.

„Wir sind von der Qualität des Standorts mit der sehr guten Anbindung überzeugt. Wir sehen diese vollvermietete Immobilie als langfristiges Investment, welches von der weiteren Aufwertung der Lage zusätzlich profitieren wird“, erläutert Luis Walther-Kraft, Head of Transactions & Partnering bei Quest Investment Partners. Hauptmieter im Steindamm 72-86 sind die Stadt Hamburg und EOS.

Dank seiner zentralen Lage ist das Gebäude gut an den ÖPNV angeschlossen: Der Hamburger Hauptbahnhof ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen, Bus- und U-Bahn-Stationen liegen direkt um die Ecke.

BNP Paribas Real Estate hat den Transaktionsprozess durchgeführt. Quest wurde rechtlich von Capstone Legal und Huth Dietrich Hahn beraten, steuerlich durch Hansa Partner Rommel & Meyer, technisch durch Bohnzirlewagen. Für die Verkäufer war Poellath rechtlich sowie steuerlich beratend tätig.

zuletzt editiert am 27.10.2021