osmab-frechen
Die Visualisierung zeigt die sanierte Liegenschaft der Osmab in der Alfred-Nobel-Straße 19 in Frechen, die die Hess Automotive ab Januar 2023 nutzen wird. (Bild: Osmab)

Projekte

05. August 2021 | Teilen auf:

Osmab revitalisiert Logistikobjekt bei Köln

Osmab plant die Revitalisierung eines 12.300 Quadratmeter großen Areals in Frechen und hat bereits einen Autoteilehändler als langfristigen Mieter gewonnen.

Die Osmab Holding – ein deutschlandweit agierender Investor, Projektentwickler, Asset-Manager und Bestandshalter mit Schwerpunkt auf Büroimmobilien und Logistikimmobilien – investiert in die Zukunftsfähigkeit ihrer Bestandsimmobilien. Für die Single-Tenant-Liegenschaft in der Alfred-Nobel-Straße 19 in Frechen ist der Abriss des Büro- und Verwaltungsgebäudes, die Revitalisierung des bestehenden Hallengebäudes inklusive Herstellung ebenerdiger Tore zur Anfahrt mit Kleintransportern sowie die Sanierung der Büro- und Nebenflächen geplant. Zudem wird anstelle des Verwaltungsgebäudes ein neuer Parkplatz für PKW und LKW entstehen.

2020 hat die Osmab das 12.300 Quadratmeter große Areal vom Voreigentümer Römerturm Feinstpapier erworben und nun als langfristigen Allein-Mieter für die rundum erneuerte Immobilie die Kölner Hess Automotive gewonnen. Der Autoteilehändler wird die direkt an die Autobahnen A1 und A4 angebundenen, knapp 8.000 Quadratmeter großen Hallenflächen inklusive eines Hochregallagers ab Jahresbeginn 2023 beziehen.

„Die Logistikliegenschaft in Frechen ermöglicht uns die perfekte Ausrichtung unserer gesamten Logistikprozesse am Standort Köln“, sagt Philipp Hess , geschäftsführender Gesellschafter der Hess Automotive.

„Neben der Errichtung von Neubauten haben wir viel Freude am Erwerb von Bestandsimmobilien in den verschiedenen Assetklassen, die wir mit unserem Know-how zukunftsfähig machen und dem Immobilienzyklus mit starken Nutzern wieder zuführen“, kommentiert Anton Mertens , Vorstandsvorsitzender der Osmab Holding. Das Areal ist noch bis Jahresende vollvermietet. Die Bauarbeiten beginnen ab Januar 2022 und werden durch Alcaro Invest, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Osmab, gesteuert.

Savills hat die Anmietung vermittelt.