Ein Leuchtturm an der Nordsee. (Quelle: Carsten Happ/Pixabay)
Noratis hat 148 Wohneinheiten in Schleswig-Holstein erworben. (Symbolbild) (Quelle: Carsten Happ/Pixabay)

Investment

27. October 2021 | Teilen auf:

Noratis kauft Portfolio in Schleswig-Holstein

Die Noratis AG baut ihr Immobilienportfolio im Norden von Deutschland weiter aus. Insgesamt 148 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von rund 9.500 Quadratmetern wurden an drei Standorten in der Metropolregion Hamburg erworben.

Noratis plant, den vorhandenen Leerstand sukzessive mit der bewährten Strategie von zielgerichteten Investitionen, die den Wohnwert der Mieter weiter verbessern und trotzdem bezahlbaren Wohnraum erhalten, abzubauen. Dadurch sollen sich auch hier, ebenso wie an anderen Standorten der Noratis, Mieteinnahmen und Mieterzufriedenheit gleichermaßen weiter positiv entwickeln.

Die Bestandsobjekte weisen die für die Noratis typischen Baujahre  von 1965 bis 1970 auf und verfügen über eine solide und gepflegte Bausubstanz. Sie befinden sich in fußläufiger Entfernung zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), zu Schulen, Kindergärten und Geschäften des täglichen Bedarfs.

Noratis ist bereits seit vielen Jahren in Schleswig-Holstein und Norddeutschland aktiv und hält weitere Wohnimmobilienportfolios beispielsweise in Ratzeburg, Emden, Aurich und Cuxhaven. Durch den Zukauf ergeben sich Synergien in der Verwaltung.

Leopold Stolberg, Leiter Investment der Noratis AG: „Schleswig-Holstein bietet für uns weiterhin lukrative Investitionsmöglichkeiten. Das Einzugsgebiet von Hamburg ist ein attraktiver Standort mit positiver Wirtschaftsdynamik und vor allem Potenzialen, die wir zu heben wissen. Weitere Zukäufe in dieser Region sind geplant.“

Verkäufer war die FFIRE Investment Nord GmbH & Co. KG aus Berlin, die Transaktion wurde von JLL Hamburg begleitet.

zuletzt editiert am 27.10.2021