gebaude-28-neue-balan
Die Ost-Ansicht von Haus 28 vom Campus aus. (Bild: Allgemeine Südboden Grundbesitz)

News

27. July 2021 | Teilen auf:

München: Neue Balan wächst weiter

Der Bau des Gebäudes 28 auf dem Areal Neue Balan im Münchener Osten beginnt. Es entstehen 30.000 Quadratmeter Fläche.

Mit der Grundsteinlegung ist nun offiziell der Baubeginn der 30.000 Quadratmeter umfassenden Büroimmobilie Haus 28 auf der Neuen Balan eingeläutet worden. Das Gebäude wird die Baulücke entlang der Balanstraße schließen. Mit seiner Fertigstellung, die für Mitte 2023 geplant ist, umfasst die Neue Balan eine Gesamt-Mietfläche von circa 200.000 Quadratmetern für Büros und Showrooms. Welcher Mieter einziehen werden, steht offenbar noch nicht fest.

284 PKW-Stellplätze, teilweise mit E-Tankstellen ausgestattet, stehen in der zweigeschossigen Tiefgarage zur Verfügung. Für Fahrräder entstehen insgesamt 150 Stellplätze, auch mit Ladestationen für E-Bikes. Für Fahrradfahrer stehen Duschen und Umkleidebereiche zur Verfügung.

Die Kühlung und Heizung des Gebäudes erfolgen über eine Betonkernaktivierung und aktive Deckensegel, die gleichzeitig zur Optimierung der Raumakustik beitragen. Zusätzlich ist das Gebäude an das städtische Fernwärme- und Kältenetz angeschlossen. Der Strombedarf des Gebäudes wird teilweise durch eine eigene Photovoltaik-Anlage gedeckt. Eine Gebäude-Zertifizierung nach LEED Gold wird umgesetzt.

Des Weiteren wird das Gebäude in Bezug auf digitale Konnektivität nach Wired Score zertifiziert. Um die Auswahl von nachhaltigen und vor allem gesunden Baustoffen sicherzustellen, wird die Umsetzung des Projektes durch einen eigens beauftragten Baubiologen überwacht.