Das Pflegeheim 'Haus an der Rümannstraße' in München. Quelle: Münchenstift GmbH
Das Haus an der Rümannstraße in München. Quelle: Münchenstift GmbH

Management

11. October 2021 | Teilen auf:

München: Apleona erbringt TFM für Seniorenheime

Die gemeinnützige Gesellschaft der Landeshauptstadt München hat Apleona mit dem technischen Facility Management für ihre neun Alten- und Pflegeheime sowie vier Seniorenheime beauftragt. Ein entsprechender Dienstleistungsvertrag wurde mit der Münchenstift GmbH zum 1. Januar 2022 für vier Jahre geschlossen. Vorausgegangen war eine öffentliche Ausschreibung, die Apleona für sich entscheiden konnte.

Die 13 Objekte verfügen insgesamt über eine Bruttogeschossfläche von fast 250.000 Quadratmetern und beherbergen fast 3.000 Seniorinnen und Senioren, die von über 2.000 Angestellten der Münchenstift betreut werden. Zu den vereinbarten Leistungen gehören sämtliche technischen Gewerke, insbesondere die Wartung und Instandhaltung aller technischen Anlagen, das Energiemanagement und die Optimierung der Energieverbräuche unter anderem mit dem Einsatz von Apleonas Produktinnovation Enerlutec sowie die technische Verantwortung für die im Pflegebetrieb kritischen Anlagen, wie etwa die Rufanlagen für das Betreuungs- und Pflegepersonal. Apleona wird die vereinbarten Leistungen mit einer Eigenleistungsquote von mindestens 75 Prozent erbringen.

Der für die Region Südost verantwortliche Geschäftsführer Holger Hartmann: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Auftraggeber mit unserer technischen Kompetenz und Zuverlässigkeit in Hinblick auf Hygienestandards und störungsfreien Betrieb für die im Pflegebereich kritischen Anlagen überzeugen konnten.“

Die Qualität der Leistungserbringung stellt ein Team aus Projektleitung, Objektmanager sowie fünf Haustechnikern für den Betrieb und vier Haustechniker für die Instandhaltung sicher.