Die Alte Akademie war lange Sitz des Kaufhauses Hettlage. (Bild: Signa)
Die Alte Akademie war lange Sitz des Kaufhauses Hettlage. (Bild: Signa)

Management

16. November 2021 | Teilen auf:

München: Büros der Alten Akademie vollvermietet

Signa Real Estate hat mit Novartis Pharma einen langfristigen Mietvertrag über 9.350 Quadratmeter Bürofläche in der Alten Akademie in der Münchener Innenstadt unterschrieben.

Parallel zur Vermietung läuft die Revitalisierung des denkmalgeschützten Gebäudeensembles im Herzen Münchens planmäßig weiter. Aktuell werden Bauteile im Inneren des ehemaligen Kaufhauses Hettlage zurückgebaut und die aufwendigen sowie technisch anspruchsvollen Spezialtiefbauarbeiten zur Herstellung neuer Untergeschosse innerhalb des Komplexes durchgeführt. Im nächsten Schritt starten die Rohbauarbeiten. Die Fassaden aller Gebäudeteile bleiben erhalten, wurden in Teilbereichen bereits aufwendig gesichert und werden im weiteren Bauablauf denkmalgerecht saniert.

Signa-Geschäftsführer Tobias Sauerbier kommentiert: „Mit dem Abschluss sind bereits weit vor Fertigstellung der Traditionsimmobilie alle Büroflächen vergeben.“ CBRE war für Novartis beratend tätig.

Die Alte Akademie besteht aus insgesamt drei Bauteilen. Der fünfgeschossige Nachkriegsbau mit den Arkaden an der Neuhauser Straße und der Kapellenstraße, der über Jahrzehnte Sitz des Kaufhauses Hettlage war, bietet zukünftig Platz für Retail-Flächen sowie moderne und flexible Büros. Im Kopfbau entlang der Neuhauser Straße sowie im sich daran anschließenden ehemaligen Kollegium (Längsbau) werden sich zukünftig ebenfalls Einzelhandels- und Büroflächen befinden. Ein Herzstück der Sanierung bildet die Neugestaltung des Schmuckhofes im Innenraum, der erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird und damit eine neue urbane Bedeutung erhält. In den Schmuckhof umschließenden Gebäudeteilen sind zudem Gastronomieangebote sowie in den Obergeschossen circa 60 Wohneinheiten geplant. Insgesamt wird die Alte Akademie rund 22.000 Quadratmeter Mietfläche umfassen. Der Wohnungsanteil liegt dabei bei 3.550 Quadratmetern, auf Einzelhandel entfallen 7.700 , auf Gastronomie 1.400 und 9.350 Quadratmeter auf Büros.

zuletzt editiert am 16.11.2021