News

09. June 2020 | Teilen auf:

Metropole Ruhr verzichtet auf Expo Real

„In diesem Jahr kann unsere Präsenz durch die Corona-Schutzbestimmungen leider nicht sinnvoll realisiert werden“, so Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr.

Die Metropole Ruhr verzichtet in diesem Jahr auf eine Teilnahme an der Immobilienmesse Expo Real in München. Die Entscheidung der Business Metropole Ruhr als durchführende Organisation erfolgte in Absprache mit dem Aufsichtsrat und allen teilnehmenden Kommunen aus dem Ruhrgebiet.

Rasmus C. Beck, Geschäftsführer (Vorsitzender) der Business Metropole Ruhr GmbH (BMR): „Die Metropole Ruhr präsentiert sich als aufstrebender Immobilienstandort traditionell mit einem der größten Stände auf der Expo Real in München. In diesem Jahr kann unsere Präsenz durch die Corona-Schutzbestimmungen leider nicht sinnvoll realisiert werden. Deshalb verzichten wir in Absprache mit allen beteiligten Kommunen schweren Herzens auf eine Teilnahme. Wir beabsichtigen, 2021 wieder im gewohnten Umfang teilzunehmen.“

Die Metropole Ruhr nutzt die Messe seit Jahren, um auf die Chancen des aufstrebenden Immobilienmarktes im Ruhrgebiet aufmerksam zu machen. Die Region war im vergangenen Jahr mit 104 Standpartnern und dem nach Grundfläche größten Einzelstand der Messe nach München gereist.

Die Expo Real als wichtigste deutsche Immobilienmesse lebt vom barrierefreien Austausch und vielen Gesprächen. Dieser messetypische Dialog ist unter den Auflagen und Corona-Schutzbestimmungen in diesem Jahr leider so nicht zu erwarten. Die Gesundheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner steht im Vordergrund.

Die Business Metropole Ruhr und ihre kommunalen Partner beabsichtigen, 2021 wieder an der Messe teilzunehmen.