Großes Logistikzentrum bestehend aus zwei Hallenkomplexen
„In NRW hatten wir bislang immer noch ein gesundes Grundstückspreisniveau. Jetzt verzeichnen wir aber eine massive Preissteigerung. Hinzu kommen die verteuerten Baupreise. Die Folge: Mietpreise gehen komplett durch die Decke“, erklärt Bülent Alemdag von Realogis. Das Bild zeigt das Garbe-Logistikzentrum in Werne. (Quelle: Garbe Industrial Real Estate)

Standorte & Märkte

07. March 2022 | Teilen auf:

Logistikmarkt: Run auf Bestandsflächen in NRW

Der Industrie- und Logistikimmobilienmarkt NRW ist gut durch das abgelaufene Jahr gekommen. Für 2022 prognostiziert Realogis eine starke Nachfrage nach Bestandsflächen.

Laut Realogis beträgt der durch alle Marktteilnehmer erzielte logistische und industrielle Flächenumsatz 2021 im Marktgebiet Nordrhein-Westfalen 1,35 Millionen Quadratmeter. Das entspricht einem Zuwachs von 7,4 Prozent (2020: 1,26 Mio. m²). Das aktuelle Ergebnis liegt deutliche 18,1 Prozent über dem Fünf-Jahresschnitt in Höhe von 1,15 Millionen Quadratmetern, was den positiven Trend der vergangenen drei Jahre unterstreicht.

„Die Nachfrage ist weiterhin sehr stabil, die Umsätze liegen auf einem normalen Niveau. Allerdings...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 19.04.2022