Lacus Quartier in berlin
Quelle: LaSalle

Investment

05. May 2022 | Teilen auf:

LaSalle schließt Ankauf des Lacus Quartiers ab

LaSalle Investment Management hat den Ankauf des Lacus Quartiers in Berlin abgeschlossen. Das 230 Wohneinheiten umfassende Projekt wurde bereits im Dezember 2020 angekauft und wurde seitdem entwickelt.

Das von Buwog entwickelte Quartier wurde bereits im Mai 2021 von den ersten Mietern bezogen. Die Größe der Wohneinheiten variiert dabei zwischen 35 und 113 Quadratmetern bei einer Belegungsquote von 94 Prozent. PKW-Parkplätze sowie mehrere E-Ladesäulen befinden sich in der Tiefgarage des Gebäudes, im Außenbereich stehen Fahrradstellplätze zur Verfügung. Der Hof des Quartiers bietet einen Spielplatz, Tischtennisplatten sowie eine Rennbahn für Kinder. Das Objekt wird von MVGM verwaltet.

Das Quartier befindet sich im aufstrebenden Ortsteil Berlin-Weißensee zwischen Gäblerstraße, Gustav-Adolf-Straße und Schmohlstraße innerhalb Pankows, dem bevölkerungsstärksten Bezirk der Hauptstadt. Weißensee profitiert von einer ruhigen und familienfreundlichen Umgebung, einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie der unmittelbaren Nähe zum beliebten und stetig wachsenden Ortsteil Prenzlauer Berg. Bis 2030 wird für den Gesamtbezirk Berlin-Pankow eine Bevölkerungszunahme von mehr als 10 Prozent erwartet.

LaSalle möchte für den Fonds E-REGI weitere Ankäufe im Wohnimmobilienbereich tätigen und wurde beim Ankauf von Mayern Brown LLP, Witte Projektmanagment, KPMG und CBRE beraten.

zuletzt editiert am 05.05.2022