Visualisierung Gerling Garden
Blick auf das Projekt Gerling Garden (Quelle: ALT/SHIFT)

Projekte

12. May 2022 | Teilen auf:

Kölner Gerling-Projekt konkretisiert sich

Auf dem ehemaligen Gerling-Areal in Köln entsteht ein Mix aus Büros, Einzelhandel und Gastronomie. Jetzt wurde die Baugenehmigung erteilt.

Grünes Licht für das neue Innenstadtquartier Gerling Garden: Mitten in der Kölner Innenstadt realisieren die Proximus Real Estate AG und die Quantum Immobilien AG auf einem rund 8.400 Quadratmeter großen Grundstück ein gemischt genutztes, nachhaltiges Innenstadtquartier. In dem ehemaligen, denkmalgeschützten Gebäudeensemble der Gerling-Versicherung entsteht auf rund 30.200 Quadratmetern oberirdischer Bruttogrundfläche ein Mix aus Büros, Einzelhandel, Hotel und Gastronomie.

„Zu großen Teilen werden die bestehenden Gebäude saniert und umgebaut sowie teilweise aufgestockt. Eine Herausforderung sind die unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeteile. Sie werden in das Quartier eingebunden und behutsam weiterentwickelt“, sagt Volker Budelmann, Projektleiter bei der Quantum Immobilien AG. Verbindendes Element der Bebauung werden ein grüner Innenhof und die Bepflanzung der Dächer und Dachterrassen der einzelnen Gebäude sein. Auch der auf dem Grundstück befindliche alte Baumbestand soll erhalten bleiben.

Die Pläne für Gerling Garden stammen vom Architekturbüro Ingenhoven Associates aus Düsseldorf. Die Fertigstellung ist für 2025 geplant. Das ebenfalls auf dem Areal befindliche „25hours Hotel the circle“ mit 207 Zimmern konnte bereits 2018 eröffnet werden.

zuletzt editiert am 12.05.2022