News

24. March 2021 | Teilen auf:

Interhyp erreicht 2020 Rekordvolumen

Die Interhyp Gruppe hat 2020 das abgeschlossene Finanzierungsvolumen um 17 Prozent gesteigert und einen neuen Rekordwert von 28,8 Milliarden Euro erzielt.

Das Ergebnis entspricht 120.000 erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungen (2019: 108.000). Bezogen auf das Neugeschäft in der privaten Baufinanzierung in Deutschland stieg der Interhyp-Marktanteil per Ende 2020 damit auf 10,2 Prozent. Der Rohertrag übersprang die Marke einer Viertelmilliarde Euro und stieg um neun Prozent auf 254,4 Millionen Euro (2019: 234,2 Millionen Euro). Der operative Vorsteuergewinn kletterte um elf Prozent auf 93,0 Millionen Euro (2019: 83,8 Millionen Euro). Auch die Präsenz vor Ort wurde ausgebaut, so dass die Berater der Interhyp-Gruppe derzeit an 125 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten sind.

"2020 markiert das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte – und das in diesem unter allen Aspekten außergewöhnlichen Umfeld der Corona-Pandemie. Während das gesamte Neugeschäft der privaten Baufinanzierung in Deutschland um vier Prozent zulegte, haben wir mit einem Wachstum von 17 Prozent unsere Position noch einmal deutlich ausgebaut", erläutert Jörg Utecht , Vorstandsvorsitzender der Interhyp Gruppe, und ergänzt: "Auch der Rohertrag sowie der Gewinn kletterten kräftig. Solche Rekordergebnisse selbst in Krisenzeiten zu erzielen, ist ein eindrücklicher Beleg dafür, wie gut unser Broker-Geschäftsmodell funktioniert. Dabei haben sich unsere Investitionen in digitale Angebote und Infrastrukturen, der konsequente Fokus auf Kundenbedürfnisse und der Ausbau unserer Präsenz vor Ort nachweislich ausbezahlt. In der Pandemie war das Unternehmen kurzfristig in der Lage, sämtliche Arbeitsprozesse digital abzubilden. Das betraf sowohl die Abläufe für die Mitarbeiter und Bankpartner als auch die persönliche, dann virtuelle Beratung unserer Kunden."