Visualisierung des Mytheresa Logistikneubaus in Leipzig. (Quelle: Intaurus)
Die Intaurus Unternehmensgruppe realisiert für Mytheresa einen Logistikneubau über 55.000 Quadratmeter am Flughafen Leipzig/Halle. (Quelle: Intaurus)

Projekte

20. October 2021 | Teilen auf:

Leipzig: Intaurus sichert sich Filet-Grundstück

In einer Off-Market-Transaktion hat sich die Intaurus Unternehmensgruppe ein 105.700 Quadratmeter großes Grundstück am Flughafen Leipzig/Halle gesichert.

Es handelt sich um ein Filetstück, das direkt an den Sicherheitsbereich des Flughafens neben der Start- und Landebahn angrenzt. Anfang 2022 wird Intaurus für den Kunden Mytheresa, einer Plattform für Luxusmode, einen ca. 55.000 Quadratmeter Nutzfläche umfassenden, modernen Logistikneubau errichten.

Der Baubeginn des Greenfield-Solitärs mit fünf Einheiten ist für das Frühjahr 2022 geplant und die Fertigstellung für 2023. Die drittverwendungsfähige Logistikimmobilie bietet dem Nutzer circa 48.400 Quadratmeter Logistik-, Lager- und Mezzanine-Flächen sowie circa 6.000 Quadratmeter hochwertig ausgestattete Büro- und Sozialflächen und Vorrichtungen für die E-Mobilität.

Intaurus strebt bei der Errichtung des Neubaus eine Zertifizierung nach DGNB Gold an und orientiert sich an Standards für Well Being, das heißt für ein harmonisches und gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld inklusive Kantine, Fußbodenheizung in allen Hallen- und Büroflächen, großzügiger Dachterrasse sowie gestalteter Sitzecken in den Außenbereichen. Die ersten rund 500 Mitarbeiter werden ab Mitte 2023 ihre Tätigkeit am Standort aufnehmen. Insgesamt sollen am Standort bis zum Jahr 2030 mehr als 1.000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

zuletzt editiert am 20.10.2021