Katrin Williams (Bild: Frauen in der Immobilienwirtschaft)
Katrin Williams (Bild: Frauen in der Immobilienwirtschaft)

Unternehmen & Köpfe

09. December 2021 | Teilen auf:

Immofrauen: Williams als Vorstandsvorsitzende bestätigt

Die Frauen in der Immobilienwirtschaft haben ihr Führungsteam für die kommenden beiden Jahre gewählt.

Auf der digitalen Mitgliederversammlung haben die „Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.“ am 6. Dezember ihr Führungsteam für die kommenden beiden Jahre gewählt. Katrin Williams, Vertriebsleiterin Ost der DOK Systeme GmbH in Leipzig und seit zwei Jahren Vorstandsvorsitzende des Vereins, wurde bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen im Amt bestätigt.

Williams dankte dem Vorstand und den Mitgliedern für das Vertrauen und verwies auf die über 21-jährige Erfolgsgeschichte des Vereins. Dieser verfolgt seit seiner Gründung das Ziel, die beruflichen Leistungen und das Potenzial von Expertinnen in der Immobilienwirtschaft sichtbarer zu machen und die Zahl der Entscheidungsträgerinnen zu steigern. Dafür bietet das Netzwerk seinen über tausend Mitgliedern eine Plattform für den fachlichen Austausch sowie zur beruflichen Weiterentwicklung und Karriereplanung.

„Netzwerk ist Schlüsselfaktor bei Karriereplanung“

„Der Wunsch von Frauen in der Immobilienbranche, sich zu vernetzen, war noch nie so groß wie heute. Zu Recht! Denn ein belastbares und zuverlässiges Netzwerk ist zum Schlüsselfaktor für die Karriere geworden – gerade auch für den akademischen Nachwuchs“, resümiert Katrin Williams und betont: „Für die kommenden beiden Jahre ist es deshalb mein Ziel, gemeinsam mit dem Vorstandsteam die Initiativen und die nationalen und internationalen Kooperationen des Vereins weiterzuentwickeln und den fachlichen Austausch zu intensivieren.“ Williams verwies dabei auch auf die neue Fachgruppe ESG Nachhaltigkeit, die im Zuge ihrer konstituierenden Sitzung am 8. Dezember die Arbeit aufgenommen hat und in der die Expertise der Mitglieder gebündelt wird.

Grundlage für den Fach- und Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern sind auch weiterhin rund 200 Veranstaltungen im Jahr, die von den 13 Regionalgruppen und den Fachgruppen des Vereins organisiert werden. Die Förderung des weiblichen Branchen-Nachwuchses soll in den kommenden beiden Jahren weiter ausgebaut werden, so die Vorstandsvorsitzende. Zentrale Bausteine sind dabei das gemeinsame Frauen-Mentoring-Programm mit der European Business School (EBZ) sowie die Verleihung des Ingeborg-Warschke-Nachwuchsförderpreises für herausragende Abschlussarbeiten von Absolventinnen immobilienwirtschaftlicher Studiengänge.

Enger Austausch mit Spitzenpolitik in Bund und Ländern

Im Resümee der Vorstandsvorsitzenden wurde deutlich: Der Verein ist in den vergangenen beiden Jahren zum begehrten Ansprechpartner für Spitzenpolitikerinnen und -politiker in Bund und Ländern geworden. Williams verwies auf die Schirmherrschaft der nordrhein-westfälischen Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) für das Frauen-Mentoring-Programm sowie den regelmäßigen Austausch mit Baustaatssekretärin Anne Katrin Bohle.

Zur neuen Bundesministerin für Bauen und Wohnen, Klara Geywitz, sagt das Vorstandsteam: „Wir wünschen Ministerin Geywitz viel Erfolg für diese wichtige Aufgabe und freuen uns auf einen weiterhin vertrauensvollen Austausch über eine starke und diverse Immobilienwirtschaft!“

Vorstandsteam als Spiegel der Mitglieder und der Immobilienwirtschaft

Der Vorstand, mit dem Williams ihre Arbeit weiterführt, spiegelt gleichermaßen die vielfältigen Mitglieder des Vereins und die facettenreiche Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft. Patricia Friebel (Mitglied der Geschäftsleitung der MK Beteiligungs GmbH in Dresden) und Dr. Maria Wolleh (Partnerin und Geschäftsführerin der Kallan Rechtsanwaltsgesellschaft) wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Cordula Fay (Abteilungsleiterin bei der Howoge Wohnungsbaugesellschaft in Berlin), Frauke van Kisfeld (Portfoliomanagerin bei Lidl Dienstleistung) sowie Jutta Heusel (Managing Director der Kollmannsperger Executive Research in München). Heusel war bereits von 2009 bis 2015 Mitglied des Vorstands.

Nicht mehr zur Wahl angetreten waren Stefanie Risse (M.D.C., Madrid, Rechtsanwältin und Partnerin in der Kanzlei Dr. Stiff und Partner), Anna Klaft (Director EMEA Data Center Solutions bei CBRE CWS) und Angelika Knaus (Prokuristin bei Ebner Stolz).

zuletzt editiert am 09.12.2021