News

02. March 2021 | Teilen auf:

immobilienmanager-Award 2021: Tag 2

Der zweite Tag unserer digitalen AWARD Woche: Sehen hier die Auswahl der Top 3 für die Kategorien Management, Nachhaltigkeit sowie Projektentwicklung Neubau und Bestand.

Herzlich willkommen zum zweiten Tag unserer digitalen Award Woche! Wir geben im Video die Top-3-Kandidaten in den Kategorien Management , Nachhaltigkeit , Projektentwicklung Bestand und Projektentwicklung Neubau bekannt. Der Kopf des Jahres kann traditionell von jedermann vorgeschlagen werden und die Jury entscheidet direkt über den Sieger - im Video liefert Sascha Klaus von der Berlin Hyp einen ersten Hinweis auf den Gewinner 2021.

Also: Machen Sie es sich vor Ihrem Bildschirm bequem und schauen Sie exklusiv das zweite Top-3-Video. Am Mittwoch erwartet Sie dann das nächste Video. Am Donnerstag (11. März) um 12 Uhr sehen Sie das große Finale , die digitale Award-Gala in Spielfilmlänge auf unserer Website im Livestream.

Diese Top-5-Bewerber sind im Rennen

Bereits im Januar haben wir die Top 5 für jede Kategorie verkündet. Heute verringert sich das Feld der Nominierten in den oben genannen Kategorien auf nur noch drei Kandidaten. Um zu erfahren, wer es aufs Treppchen geschafft hat, schauen Sie sich das Video oben an. Im Folgenden stellen wir die Top-5-Projekte schon einmal mit Kurzbeschreibungen in alphabetischer Reihenfolge vor. Details erwarten Sie im Film.

Top 5: Management

  • AIK Immobilien: Fondsmanagement - Im anspruchsvollen Corona-Jahr 2020 konnte der Investment- und Assetmanager mit seiner Fondsmanagementstrategie sechs Prozent Rendite an die berufsständischen Versorgungswerke ausschütten.
  • Drooms: Asset Management Software - Mit „Portfolio+“ kann Drooms sämtliche Dokumente eines Portfolios – von Eigentumsurkunden bis zu FM-Verträgen – an einer zentralen Stelle sammeln. Die Daten werden erfasst, strukturiert und können ausgetauscht werden.
  • Groß und Partner: Four Frankfurt - Das Hochhaus-Projekt „Four“ ist bereits vier Jahre vor Fertigstellung zu großen Teilen vermietet. Neben der extrem frühen Vermarktung der Büroflächen am Frankfurter Markt fallen auch die hohen Mieten auf, die erzielt wurden.
  • Invesco: 173 Boulevard Haussmann Paris - Das in die Jahre gekommenen Gebäude unterzog der Investmentmanager einem umfassenden Refurbishment. Anschließend konnte es an die Investmentbank Lazard vermietet und an einen neuen Eigentümer verkauft werden.
  • Sonar Real Estate: Roxy Palast Berlin - Der Roxy Palast in Berlin-Friedenau wurde 1929 als Geschäftshaus mit Lichtspieltheater im Stil der Neuen Sachlichkeit errichtet. Mit viel Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail ist es gelungen, die ursprüngliche Architektur wiederzubeleben.

Top 5: Nachhaltigkeit

  • Catella Project Management: Seestadt MG+ - Mit der Entwicklung in Mönchengladbach betreibt das Unternehmen nachhaltige Quartiersentwicklung in allen drei Teilbereichen von ESG. Auf dem Gelände entsteht die größte Klimaschutzsiedlung in NRW.
  • Centrum Gruppe: KII (ehem. Kö-Bogen II) - Die Fassade des KII ist mit insgesamt acht Kilometern Hainbuchenhecken bepflanzt und damit in Europa einzigartig. Dieser innovative Ansatz zur CO2-Kompensation hat echten Vorbildcharakter.
  • EWE Tel: Wärmekonzept Quartier im Wald - Das Wohn- und Arbeitsquartier im Künstlerort Worpswede bei Bremen setzt auf nachhaltige Energieversorgung. Preiswürdig ist vor allen Dingen der Mix aus hocheffizienter konventioneller Energieerzeugung und innovativer Regeltechnik.
  • Nassauische Heimstätte: Initiative Wohnen 2050 - Das Unternehmen gründete die Initiative Wohnen 2050 für einen klimaneutralen Gebäudebestand. Die Initiative trägt Lösungen und Finanzierungsstrategien in die Branche und leistet so wertvolles Engagement für mehr Klimaschutz.
  • Schwaiger Group: Centro Tesoro - Das erste deutsche Bestandsgebäude, das die Zertifizierung in Leed Platin erhalten hat. Der Komplex beheimatet Münchens größte Aufdach-Solaranlage, es gibt ein Unterflurabfallsystem und eine hocheffiziente Heizanlage.

Top 5: Projektentwicklung Neubau

  • Art-Invest: Fürst & Friedrich Düsseldorf - Die spektakuläre Außenhülle des Neubaus integriert die klassizistische Fassade des Vorgängerbaus. Dahinter verbirgt sich ein innovatives und flexibles Bürogebäude, das 35 Prozent weniger Energie benötigt als ein herkömmlicher Neubau.
  • Centrum: KII (ehem. Kö-Bogen II) Düsseldorf - Vor allem der innovative Ansatz der CO2-Kompensation überzeugt: Die komplette Begrünung der Fassade mit Hainbuchenhecken ist in Europa bislang einzigartig und hat Vorbildcharakter.
  • Clarenbachplatz 460: Gleisüberbauung Clarenbachplatz Köl n - Die Überbauung einer Gleisstrecke bei laufendem Bahnverkehr ist nicht nur eine außergewöhnliche Herausforderung, sondern auch ein innovativer Ansatz zur Nachverdichtung in dicht besiedelten Ballungsräumen.
  • Edge: Edge Grand Central Berlin Hauptbahnhof - Die Highlights dieses innovativen Bürogebäudes: 3.500 Sensoren für ein intelligentes Innenleben, Baumaterialien nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip und eine vom International Well Building Institute zertifizierte gesunde Arbeitsumgebung.
  • Trockland/Graft Architekten: Charlie Living Berlin - Den Projektpartnern ist es gelungen, den denkmalgeschützten Bestand aus den 1920er Jahren um einen modernen Neubau zu ergänzen und dabei das gesamte Quartier für die Nachbarschaft zu öffnen.

Top 5: Projektentwicklung Bestand

  • Art-Invest: Atlas München - 2016 übernahm Art-Invest das noch im Rohbau befindliche Bestandsobjekt und entwickelte es mit einem konsequenten Nachhaltigkeitsansatz zu einem vollvermieteten Bürogebäude.
  • Cilon: Sky Eschborn - Über zehn Jahre stand das Gebäude leer, ehe es mit einem ausgeklügelten Nutzungskonzept und hohem baulichen Aufwand zu einem modernen Bürogebäude entwickelt wurde.
  • Coinel Development: Werft 16 Düsseldorf - Bei der Revitalisierung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes wurde der Sharing-Gedanke in den Mittelpunkt gestellt. Die charakteristische Außenfassade wurde größtenteils erhalten und mit einem goldenen Dachaufbau gekrönt.
  • IBA Thüringen: Open Factory im Eiermannbau Apolda - Die Internationale Bauausstellung Thüringen hat mit dem Eiermannbau eine Ikone der Industriearchitektur wiederbelebt. Die Initiatoren setzten auf ein innovatives Placemaking mit reduzierten Standards.
  • Terraplan: The Bergstraße Sports & Country Club Heppenheim - Auf dem Gelände der denkmalgeschützten Landesheil- und Pflegeanstalt ist nach vierjähriger Sanierungsphase ein gelungener Mix aus Wohnungen und Gewerbeeinheiten entstanden.

Sie wollen selbst einmal einen immobilienmanager-Award in den Händen halten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Alle Informationen finden Sie hier .