Landkarte The Sandbox
The Sandbox gehört zu den bekanntesten digitalen Welten, in denen Land gekauft werden kann. Auf der virtuellen Landkarte wird der aktuelle Stand, welche Grundstücke zum Verkauf stehen, dargestellt. (Quelle: The Sandbox)

Digitalisierung

04. May 2022 | Teilen auf:

Immobilienboom in der Sandbox

Noch steckt das sogenannte Metaverse in den Kinderschuhen. Aber es wird bereits kräftig investiert.  Auch in Immobilien. Was steckt dahinter? Von Lucia Brauburger

900.000 US-Dollar. Diesen Preis erzielte im Juni letzten Jahres der Verkauf eines Grundstücks. An und für sich nichts Besonderes. Wäre da nicht die Tatsache, dass es das besagte Grundstück gar nicht gibt – zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Der Slot, um den es geht, existiert nämlich nur virtuell und liegt im sogenannten Decentraland, einer virtuellen 3D-Welt, die sich aus insgesamt 90.601 16 mal 16 Meter großen Parzellen zusammensetzt. Deren Verkauf gehörte von Anfang an zum Geschäftsmodell. Als im Dezember 2017 die ersten auf den Markt kamen, lagen die Einstiegspreise bei 100 US-Dollar - pro Stück. Im vergangenen Jahr wurde mit einem aus 116 Parzellen bestehenden Stück Land der Rekordpreis von...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 05.05.2022