Porträtbild von Reiner Nittka
Das Management-Team um CEO Reiner Nittka bleibt auch mit Henderson Park als Mehrheitsaktionär am Ruder. (Quelle: GBI AG)

Unternehmen & Köpfe

23. November 2022 | Teilen auf:

Henderson Park erwirbt Mehrheit an GBI

Henderson Park erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem deutschen Immobilienentwickler GBI.

Die GBI Holding AG gibt bekannt, dass der private Immobilienfondsmanager Henderson Park eine Mehrheitsbeteiligung an der Unternehmensgruppe erworben hat. Die Transaktion unterliegt der Zustimmung des Bundeskartellamts und wird voraussichtlich noch vor Jahresende wirksam werden.

Henderson Park plant mit dem Management-Team der GBI, das komplett im Unternehmen verankert bleibt, und setzt auf die Erfolgsbilanz der GBI, die über die vergangenen sechs Jahre unter anderem ein diversifiziertes Wohnportfolio im Wert von 1,5 Milliarden Euro in ganz Deutschland aufgebaut hat. Die Kapitalunterstützung durch Henderson Park wird die GBI in die Lage versetzen, ihren Wachstumskurs zu beschleunigen. Hierbei wird sich die Unternehmensgruppe auf nachhaltige und ESG-konforme Immobilienprojekte konzentrieren - in den Bereichen geförderter und privater Wohnungsbau, Hotels sowie Serviced Apartments, studentisches Wohnen und Seniorenwohnkonzepte unter ihrer etablierten Marke Smartments.

Reiner Nittka, CEO der GBI, kommentiert: "Wir begrüßen Henderson Park als unseren neuen Mehrheitsaktionär.  Wir bekommen mit Henderson Park einen Investor, der im Auftrag institutioneller Kunden mit einem starken Fokus auf ESG investiert und damit unsere Nachhaltigkeits-Ziele teilt. Ebenso freuen wir uns, dass die Moses Mendelssohn Stiftung, der frühere Mehrheitsaktionär der GBI, mit einer Minderheitsbeteiligung im Unternehmen investiert bleibt und die bestehende Zusammenarbeit fortsetzen wird."

Christophe Kuhbier, Managing Director bei Henderson Park, fügt hinzu: "Das Management-Team der GBI hat ein beeindruckendes Unternehmen aufgebaut, und wir freuen uns darauf, das weitere Wachstum zu unterstützen und die Smartments Markenfamilie als führenden Betreiber unterschiedlicher Wohn- und Apartmentprodukte auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.  Es gibt eine klare Nachfrage nach ESG-konformen Immobilien, für die die GBI eine Erfolgsbilanz vorweisen kann. Zudem sind wir zuversichtlich, dass wir die GBI Gruppe gemeinsam weiterentwickeln und dabei eng mit den von der GBI Capital betreuten Investoren zusammenarbeiten können, um die Entwicklung dringend benötigter neuer Wohnungen zu beschleunigen."

Rothschild & Co fungiert in Zusammenhang mit dieser Transaktion als Finanzberater der GBI.

zuletzt editiert am 23.11.2022