hannover-haus-am-aegi
Das "Haus am Aegi" am Aegidientorplatz in Hannover (Bild: Union Investment)

News

18. May 2021 | Teilen auf:

Hannover: Union Investment kauft "Haus am Aegi"

Union Investment hat das Bürogebäude "Haus am Aegi" in Hannovers Innenstadt von der Quantum Immobilien KVG erworben.

Das 2015 von der Quantum Projektentwicklung erbaute „Haus am Aegi“ besteht aus drei unterschiedlich hohen Gebäudeteilen mit je fünf, sechs und zehn Etagen sowie einer Tiefgarage mit 137 Pkw-Stellplätzen. Es hat eine Mietfläche von insgesamt 11.545 Quadratmetern und ist aktuell zu 100 Prozent vermietet. Hauptmieter ist die Unternehmensberatung Deloitte. Das Gebäude ist mit dem Nachhaltigkeitszertifikat DGNB Silber ausgezeichnet und liegt am Aegidientorplatz, einer der besten innerstädtischen Bürolagen Hannovers. Die U-Bahnstation „Aegidientorplatz" befindet sich direkt vor dem Gebäude und verbindet das Haus mit dem Hauptbahnhof. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Ankauf erfolgt für den institutionellen Immobilien-Publikumsfonds "UniInstitutional German Real Estate", der in gewerblich genutzte Immobilien in deutschen Ballungs- und Mittelzentren mit Schwerpunkt auf Objektgrößen zwischen 15 und 50 Millionen Euro investiert. Er verwaltet aktuell rund 838 Millionen Euro.

„Hannover gilt als eine der dynamischsten B-Städte Deutschlands. Die Landeshauptstadt Niedersachsens hat in den vergangenen Jahren ein solides und kontinuierliches Mietwachstum insbesondere in Innenstadtlagen verzeichnet“, so Wolfgang Kessler , Mitglied der Geschäftsführung bei Union Investment Institutional Property.

„Wir freuen uns, mit Union Investment einen langfristig orientierten, nachhaltigen Investor für diese Premiumimmobilie gefunden zu haben. Das 'Haus am Aegi' wurde von Quantum nach unseren hohen Qualitätsstandards errichtet und kommt nun nach einer fünfjährigen Haltephase in neue gute Hände“, so Arndt Buchwald , Geschäftsführer der Quantum Immobilien KVG.

Union Investment wurde rechtlich durch KFR Rechtsanwälte, steuerlich durch Watson Farley & Williams LLP und technisch durch Drees & Sommer beraten. Für Quantum hat GSK die rechtliche Beratung übernommen.

zuletzt editiert am 31.05.2021