spatenstich-perigon-hamburg
v.l.n.r.: Hans-Peter Boltres, Dezernent Wirtschaft, Bauen und Umwelt Hamburg Nord, Tobias Scheel, Georg Scheel Wetzel Architekten, Nicole Müller, Die Wohnkompanie Nord, Volker Kormann, ZECH Bau SE, Ralph Müller, Die Wohnkompanie Nord. (Bild: Die Wohnkompanie Nord)

Projekte

05. July 2021 | Teilen auf:

Hamburg-Winterhude: Erster Spatenstich für Perigon

Im Pergolenviertel in Hamburg-Winterhude wurde am vergangenen Freitag mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Startschuss für die Realisierung des Bauprojektes Perigon gegeben.

Auf der ca. 6.500 Quadratmeter großen ehemaligen Kleingartenfläche direkt am S-Bahnhof „Rübenkamp“ realisiert Die Wohnkompanie Nord ein Gebäude mit elf sowie 18 Geschossen, zwei Untergeschossen und einer Gebäudehöhe von bis zu 58 Metern. Auf rund 34.000 Quadratmetern BGF entstehen bis Ende 2023 rund 200 geförderte Studentenwohnplätze, 20 Apartments für das Projekt „Hier wohnt Hamburgs Jugend“, 81 freifinanzierte Apartments sowie weitere 78 freifinanzierte Mietwohnungen – insgesamt 345 Wohneinheiten. Darüber hinaus wird es eine Kita, Flächen für einen Lebensmitteleinzelhandel sowie Praxis- und Gewerbemietflächen geben. CarSharing Parkplätze, PKW- und ca. 600 Fahrradstellplätze runden das Projektkonzept ab. Das Perigon ist somit nicht nur etwas für Studierende, sondern auch für Auszubildende, Angestellte der vielen Unternehmen in der Nachbarschaft, Familien, Paare und Senioren.

Das Pergolenviertel selbst erstreckt sich über eine ca. 27 Hektar große Fläche, die sich auf zehn Baufelder aufteilt und seit 2016 im Bezirk Hamburg-Nord entwickelt und bebaut wird.

„Nach einer langen Planungsphase geht es nun endlich los und wir freuen uns mit dem Perigon weiteren Wohnraum für Hamburg zu schaffen. Durch die besonders gute Anbindung sowie die verschiedenen Nutzungen wird sich das Projekt großer Beliebtheit erfreuen“, erläutert Nicole Müller , Geschäftsführerin von Die Wohnkompanie Nord GmbH.

zuletzt editiert am 05.08.2021