Das Projekt trägt den Namen 'Vilvif'. (Bild: Unibail-Rodamco-Westfield Germany)
Das Projekt trägt den Namen "Vilvif". (Bild: Unibail-Rodamco-Westfield Germany)

Projekte

25. November 2021 | Teilen auf:

Hamburg: Seniorenwohnungen in der Hafencity geplant

Garbe, Terragon und Unibail-Rodamco-Westfield entwickeln fast 200 Premium-Wohnungen für Senioren im Überseequartier. Die HCOB finanziert das Projekt.

Der Hamburger Projektentwickler Garbe Immobilien-Projekte und der Berliner Senior- Living-Experte Terragon haben im Joint-Venture ein Wohngebäude im Westfield Hamburg-Überseequartier erworben. Gemeinsam mit dem Gesamtquartiersentwickler Unibail-Rodamco-Westfield (URW) soll im Herzen der Hafencity ein Projekt für Senior-Community-Living entwickelt werden.

Multifunktionales Wohngebäude

Das außergewöhnliche Konzept soll eine innovative Antwort auf gesellschaftliche und städtebauliche Entwicklungen und Trends darstellen, indem es den zukunftsweisenden Mixed-use-Gedanken konsequent zu Ende führen will: Ein multifunktionales Wohngebäude innerhalb eines gemischt genutzten Quartiers kombiniert mit der Mehrgenerationen-Idee des gesamten Projekts. 

Oberhalb der Retailflächen werden nach aktuellem Planungsstand auf einer Bruttogeschossfläche von 20.400 Quadratmetern 186 speziell für Senioren konzipierte Wohnungen im Premium-Bereich realisiert. Neben einem umfassenden Serviceangebot werden unter anderem ein Spa- und Fitnessbereich, ein Atelier, ein Restaurant sowie integrierte Community-Flächen Teil des Gesamtkonzeptes.

Hamburg Commercial Bank (HCOB) finanziert "Vilvif"

Das Investitionsvolumen der Joint-Venture-Partner Garbe und Terragon liegt im niedrigen dreistelligen Euro-Millionenbereich. Die Hamburg Commercial Bank (HCOB) stellt den Partnern die Mittel für die Projektentwicklung zur Verfügung. Über die Finanzierungssumme wurde Stillschweigen vereinbart. 

„Innovative Projekte an unserem Heimatstandort zu begleiten, ist für uns immer etwas Besonderes. Bei diesem Vorhaben für Best-Ager haben sich zwei erfahrene Projektentwickler zusammengeschlossen, die sich hervorragend ergänzen und das erforderliche Know-how mitbringen“, sagte Peter Axmann, Leiter Immobilienkunden bei der HCOB. „Das Konzept passt ideal in das integrative Überseequartier, das Leben, Arbeiten sowie Entertainment verbindet und zudem attraktive Einkaufsmöglichkeiten bietet.“

zuletzt editiert am 25.11.2021