Die Leteral Towers in Frankfurt-Hausen. (Bild: The Media Department)

Investment

31. January 2022 | Teilen auf:

Frankfurter "Lateral Towers" in neuen Händen

Die Cells Group hat für die Kamco Invest Group aus Kuwait den Bürokomplex "Lateral Towers" in Frankfurt am Main erworben.

Das Objekt an der „Neue Börsenstraße 1“ umfasst insgesamt rund 46.000 Quadratmeter Bürofläche, die sich auf einen Komplex von acht miteinander verbundenen Flügeln verteilt und langfristig an die Commerzbank vermietet ist. Verkäufer ist der südkoreanische Investmentmanager Simone für einen internationalen Fonds gemeinsam mit der Commerz Real. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Medienberichten zufolge lag der Angebotspreis bei rund 160 Millionen Euro.

Die Immobilie wurde 2001 von OFB Development als Hauptsitz der Deutschen Börse entwickelt, 2015 renoviert und verfügt über eine sehr gute BREAAM-Zertifizierung. Die Lateral Towers liegen strategisch günstig im Nordwesten Frankfurts, angrenzend an Bockenheim und das Finanzviertel.

„Die Immobilie entspricht sowohl den hohen Anforderungen der modernen Arbeitswelt als auch denen unseres Mandanten: Der Zuschnitt und die Aufteilung der Büroräume bieten dem Nutzer eine sehr hohe Flexibilität; die attraktiven Gemeinschaftsbereiche schaffen zusätzlichen Raum für Zusammenarbeit. Als Investment verspricht das Objekt stabile Erträge und langfristiges Asset-Management Potenzial“, kommentiert Dirk Ruppert, Managing Partner und CIO bei der Cells Group.

„Wir freuen uns über den Erwerb unserer ersten Büroimmobilie in Deutschland, die einen bedeutenden Meilenstein der Expansion der Kamco Invest Group in wichtige internationale Immobilienmärkte darstellt. Wir freuen uns ebenfalls mit dieser Investition unsere Zusammenarbeit mit Cells zu beginnen. Die Immobilie passt hervorragend zu unserer Strategie, stabile Ausschüttungen mit Wertsteigerungspotential für unsere Kunden zu generieren“, so Mohammad Al Othman, Executive Director of Real Estate bei Kamco. „Darüber hinaus setzt die Kamco Invest Group die Entwicklung ihrer internationalen Immobilienplattform und Partnerschaften fort und wir sind bestrebt, unseren Track Record in Europa und international für unsere Investoren weiter auszubauen“.

Der Käufer wurde von GSK und EY (Recht und Steuern) sowie TA Europe (TDD) beraten. Die Verkäufer wurden rechtlich durch Allen Overy und Kim & Chang (Korea) beraten. Die Transaktion zwischen den Parteien wurde von BNP Paribas Real Estate und Cushman & Wakefield im Auftrag des Verkäufers vermittelt.

zuletzt editiert am 31.01.2022