Visualisierung: Neuer Wohnraum in unmittelbarer Nähe zur Europäischen Zentralbank. (Bild: B&L Gruppe/XOIO)
Visualisierung: Neuer Wohnraum in unmittelbarer Nähe zur Europäischen Zentralbank. (Bild: B&L Gruppe/XOIO)

Finanzierung

16. September 2021 | Teilen auf:

Frankfurt: B&L Gruppe erhält 230-Millionen-Euro-Kredit

Die Berlin Hyp finanziert mit drei Sparkassen den Neubau einer Wohnanlage im "Hafenpark Quartier" in Frankfurt am Main.

Die Berlin Hyp stellt der Main Square GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der B&L-Gruppe, im Club Deal mit der Taunus-Sparkasse, der Sparkasse Göttingen und der Sparkasse Oberhessen einen Gesamtkreditbetrag von 230 Millionen Euro bereit. Die Sparkassen beteiligen sich mit insgesamt 90 Millionen Euro an der Finanzierung. Konsortialführer ist die Berlin Hyp.

Finanziert wird der Neubau einer Mehrfamilienhauswohnanlage mit Townhouses und zwei Punkthochhäusern. Direkt am Main entstehen damit in unmittelbarer Nähe zur Europäischen Zentralbank insgesamt 288 Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von rund 25.200 Quadratmetern und 245 Tiefgaragen-Stellplätzen. Die Fertigstellung soll bis 2023 erfolgen.