Expo Real 2016 by Messe München
Heute ist der letzte Tag der Expo Real 2016. (Foto: Messe München)

News

06. October 2016 | Teilen auf:

Expo Real: Wetter durchwachsen, Stimmung gut

Heute ist der letzte Tag der Messe in München.

Heute ist der letzte Messetag der Expo Real in München. Wer jetzt noch nicht alle seine Termine abgearbeitet hat, muss sich sputen - um 16 Uhr schließen die Tore und die Stände werden abgebaut. Und während die Arbeitsmesse wieder hochprofessionell war, meinte es das Wetter in diesem Jahr nicht so gut mit den Teilnehmern.

"Die Messehallen hier in München waren gleich von Beginn an sehr gut gefüllt. Die Stimmung ist positiv und der Zugang zu Assets noch mehr als in den Vorjahren der entscheidende Faktor", berichtet Timothy Horrocks, Head of Continental Europe TH Real Estate, von seinen diesjährigen Messeerfahrungen. und Nikolai Dëus-von Homeyer, Geschäftsführer NAS Invest, ergänzt: " Ich nehme die Stimmung auf der Expo als sehr unaufgeregt wahr. Alle gehen ihren Geschäften nach."

Globalthemen waren unter anderem die Bankenkrise, die weitere konjunkturelle Entwicklung und die Frage, wie der Immobilienboom weitergeht. Die Expo Real sei unverändert Arbeitsmesse mit hochkarätigem Fachpublikum auf Entscheidungsebene aus Politik, Verwaltung und Immobilienwirtschaft, kommentierte zum Beispiel Wulff Angevelt die Veranstaltung. Hier würden wichtige, oftmals spektakuläre Projekte vorgestellt und zahlreiche Deals vorbereitet oder abgeschlossen. "Unser Haus setzte die von ihm im Vorjahr erstmals in die Diskussion eingeführte Thematik der nachhaltigen Unterbringung von Zuwanderern mit einer wiederum überfüllten Veranstaltung zum Thema 'Preiswertes Bauen für mietgünstiges Wohnen' fort", berichtet Aengevelt.

Die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen für Kommunen und Investoren waren auch insgesamt ein Messe-Schwerpunkt. Dies gilt auch für die Diskussion, den Städtebau durch die Schaffung neuer „urbaner Mischgebiete“, die im Zuge knappheitsbedingt erforderlicher Verdichtung die gleichzeitige Nutzung von Quartieren für Wohnen und Gewerbe erleichtern sollen, zu fördern. Weitere intensiv diskutierte Schwerpunkte waren außerdem die Umsetzung von Energieeffizienz und Klimaschutz in der Immobilienwirtschaft und das anhaltend zu geringe Angebot marktgerechter Investmentprodukte aller Asset-Klassen. Dies bestätigt auch Iris Schöberl, Managing Director BMO Real Estate Partners Estate Deutschland: "An der grundsätzlichen Gemengelage hat sich bei der Expo Real 2016 gegenüber dem Vorjahr nicht viel verändert: Es ist viel Geld im Markt und geeignete Investitionsmöglichkeiten sind rar. Bei vielen Marktteilnehmern steht die Frage im Raum, ob und wie lange es noch in diese Richtung weitergehen wird."

Themen, die auf dieser Expo Real mehr Bedeutung hatten als je zuvor waren zum Beispiel Digitalisierung und Logistik. Zu ersteren und den sich damit beschäftigenden ProTechs hatte auch immobilienmanager zu zwei Veranstaltungen geladen. "Für uns war die Expo 2016 vollkommen anders als in den Vorjahren", so Bodo Hollung, Geschäftsführer RLI investors GmbH. "Die Asset-Klasse Logistik ist im Markt angekommen, das ist auf dieser Expo deutlich zu spüren. Logistikimmobilien werden mittlerweile in einem Atemzug mit Einzelhandel genannt."